Steinchampignons à la Marie

Als Lehrling musste Sternekoch Tim Raue oft zehn Kilo Spinat am Tag putzen. Wenn er heute für seine Frau Champignons mit Spinat-Gorgonzola-Füllung kocht: dann muss das Liebe sein.

»Zu Hause koche ich einfache Gerichte, etwa Champignons mit Spinat und Gorgonzola gratiniert, wie in meiner Kindheit. Meine Frau Marie brachte von unserem Lieblings-Bioladen in Berlin, dem Konstanza, Steinchampignons mit und eine Handvoll groben Spinat. Der ist eigentlich ein Trauma für mich, während meiner Ausbildung musste ich oft bis zu zehn Kilo am Tag waschen. Mein Rezept entspricht den geschmacklichen Vorstellungen meiner Frau, und die mag reichlich Zwiebeln und Knoblauch in ihrem Spinat.«

Für 4 Personen:
20 große Steinchampignons, ohne Stiel, gewaschen
250 g Spinat
50 ml Olivenöl
40 g Butter
6 EL Zwiebeln, fein gewürfelt
2 EL Knoblauch, gemörsert
Salz, Rohrzucker
20 EL Gorgonzola, 20 TL Parmesan, fein gerieben

Spinat so oft waschen, bis er wirklich sauber ist, dann grob hacken. In einer Pfanne Olivenöl und Butter erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen, mit or- dentlich Salz würzen und etwas Rohrzucker dazugeben. Ganzen Spinat dazugeben und unter stetigem Rühren garen, er fällt ziemlich schnell zusammen. 3 Minuten köcheln lassen. Nochmals mit Salz und Rohrzucker würzen. Die Champignons mit der Deckelseite in eine Backform legen, Spinat auf allen Pilzen gleichmäßig verteilen. Gorgonzola darauf geben und mit Parmesan bestreuen. Im Ofen bei 180 Grad circa 15 Minuten backen.

Meistgelesen diese Woche:

Tim Raue kocht in seinen Berliner Lokalen »Tim Raue«, »Sra Bua«, »La
Soupe Populaire
« und »Studio« - sowie neben Anna Schwarzmann, Maria Luisa Scolastra und Christian Jürgens für
unser Kochquartett.

Noch mehr entdecken!

Die besten Rezepte aus dem SZ-Magazin und der Süddeutschen Zeitung

Foto: Reinhard Hunger; Styling: Christoph Himmel