Tofu geht auch als feine Soße

In Tokio geht man zum Tofu-Laden wie in Deutschland zum Bäcker. Dass man mit Tofu mehr machen kann, als ihn nur in Scheiben zu schneiden, zeigt dieses simple Rezept für eine Tofu-Sesam-Vinaigrette.

Foto: Reinhard Hunger; Styling: Katharina Floder

»Als ich noch klein war, ließen mich meine Großeltern in Tokio allein beim Tofu-Laden um die Ecke einkaufen. Das machte man früher so, genauso wie man in Deutschland morgens zum Bäcker geht. Inzwischen kaufen die meisten Japaner Tofu im Supermarkt.«

Rezept für Tofu-Sesam-Vinaigrette

Für 4 Portionen

  • 200 g japanischer Seidentofu
  • 30 ml Sesamöl (geröstet)
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 Limette,
    4–5 EL
    Reisessig
  • 2 EL helle Sojasauce (alternativ auch dunkle), Salz, Cayenne-pfeffer
  • 2 EL weißer Sesam (goldbraun geröstet), evtl. etwas Gemüsebrühe oder Dashi

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Tofu in ein höheres Gefäß geben. Beide Öle, Saft und Zeste der Limette, Reisessig und Sojasauce hinzufügen und mit einem Stabmixer glatt mixen. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken und zum Schluss frisch gemörserten Sesam unterrühren.
Falls das Ganze zu dickflüssig gerät, mit etwas Brühe oder Dashi verdünnen. Diese Sauce eignet sich für alle Salate, passt aber auch zu gebratenem oder gegrilltem Fisch.

Tohru Nakamura kocht im Münchner Restaurant »Geisels Werneckhof« und schreibt neben Elisabeth Grabmer, Maria Luisa Scolastra und Christian ­Jürgens für unser Kochquartett.