Sagen Sie jetzt nichts,Hildegard Hamm-Brücher

Ein Interview mit Hildegard Hamm-Brücher, bei dem sie schweigt und doch alles verrät.

Haben Sie sich über die Geburtstagsgrüße von Guido Westerwelle gefreut?Name: Hildegard Hamm-BrücherGeboren: 11. Mai 1921, Essen Beruf: Politikerin, PublizistinAusbildung: Schloss Salem; Universität München; Harvard University, Cambridge, USAStatus: ehemals FDP-Bundestagsabgeordnete und Staatsministerin unter Kanzler Schmidt Hildegard Hamm-Brücher kommt mit der U-Bahn zum Fotostudio. Doch man hat ihr die falsche Haltestelle gesagt, nun musste sie einen Kilometer die Lindwurmstraße hochlaufen. Und das an einem der ersten heißen Tage im Mai! Als sie an einer Tankstelle den Tankwart bat, ihr ein Taxi zu rufen, sagte dieser: »Nur, wennse was kaufen.« So kommt Deutschlands einzige Grande Dame mit verständlich mieser Laune, aber auch einer Packung Pralinen zum Interview. Dabei sollte sie doch die Geschenke bekommen. Am Tag zuvor hatte sie ihren 85. Geburtstag gefeiert!

Geben Sie es zu! Sie haben gestern zu Ihrem 85. bis in die Pupopen gefeiert!

Wie oft haben Sie Ihrem Freund Helmut Schmidt schon geraten, endlich mit dem Rauchen aufzuhören?

Darf die Bundesrepublik eine von der Hamas geführte palästinensische Regierung finanziell unterstützen?

Sind Politiker am Ende doch nur arme Schweine?

Färben Sie Ihr Haar?

Hält Liebe ewig?

Artikel teilen: