Vielen Dank für die Blumen

Unsere Idee für den Sommer: Minze und andere Kräuter in Wassereis einfrieren. Das sieht kunstvoll aus - und schmeckt garantiert nicht künstlich.

Minze-Limone

250 ml Wasser
1 Bund Minze
4 EL Akazienhonig
Saft von 3 Limonen
Minzzweigspitzen zur Garnitur

Das Wasser aufkochen, vom Herd nehmen, die Minze einlegen und den Honig einrühren – 20 Minuten ziehen lassen. Minze entfernen, den Limonensaft einrühren und alles in Förmchen füllen. Mit Minzblättern garnieren und einfrieren.
-

Roseneis

250 ml Wasser
3 gehäufte EL Zucker
Saft von 2 Limonen
2 Hand voll Rosenblätter
(nur ungespritzte Rosen
verwenden und am besten
pflücken, kurz bevor die
Rose verblüht)

2 TL Rosenwasser

Das Wasser mit dem Zucker aufkochen und auf ca. 40 Grad, also Badewassertemperatur, abkühlen lassen; dann die übrigen Zutaten beifügen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Am nächsten Tag durch ein feines Sieb passieren und in Eisformen füllen, mit kleinen Rosenblüten garnieren und einfrieren.
-


Orange-Lavendel

500 ml Orangensaft
1 EL Zitronensaft
1 Msp. Abrieb einer
unbehandelten Orange
Zucker nach Geschmack

6–8 Lavendelblüten

Orangensaft auf die Hälfte einkochen, dabei aufsteigenden Schaum abschöpfen. Saft anschließend mit Zitronensaft, Orangenabrieb und Zucker abschmecken. Mit Lavendelblüten in Eisbereiter füllen.
-


Enzian

3 Limonen, unbehandelt
3 EL Agavendicksaft
200 ml Wasser
3 cl Enzianschnaps
Enzianblüten zur Garnitur
(Enzian steht unter Naturschutz -
nur aus dem eigenen Garten
verwenden! Am besten gedeiht
Enzian in einem Steingarten, aber
auch auf dem Balkon. Zu bestellen
auch über www.kraeuter-und-duftpflanzen.de
)

Limonen waschen, in kleine Stücke schneiden und mit dem Agavendicksaft und dem Wasser in ein hohes Gefäß füllen. Mit einem Holzstößel durchquetschen. Mischung durch ein feines Sieb gießen und mit dem Enzianschnaps mischen. Mit Blüten garniert in Stieleisbereiter füllen.

Borretsch, Estragon, Weiße Johannisbeere

Estragon

250 ml Wasser
3 EL Zucker
ein großes Bund Estragon
Saft einer Limone
einige Blätter Estragon zur Garnitur

Das Wasser mit dem Zucker aufkochen, vom Herd nehmen, Estragon einlegen und mindestens 2 Stunden ziehen lassen. Durch ein feines Sieb gießen, Limonensaft zugeben und in Eisbereiter füllen, mit Estragonblättern garnieren, einfrieren.
-

Weiße Johannisbeere

200 g weiße Johannisbeeren
150 ml Wasser
3 gehäufte EL Zucker
Johannisbeeren zum Garnieren

Die Johannisbeeren vom Stiel rebeln, mit dem Wasser und dem Zucker mischen und mit dem Pürierstab auf kleinster Stufe pürieren - eine Stunde ziehen lassen, anschließend durch ein Passiertuch passieren. Den aufgefangenen Saft mit den Beeren in die Formen füllen und gefrieren.
-

Waldmeister-Weintraube

250 ml einfacher Riesling
3 EL Zucker
ein kleines Bund Waldmeister
(leicht verwelkt – so entwickelt
er sein Aroma am besten)
ca. 20 kleine kernlose Trauben
Waldmeister zum Garnieren

Wein mit dem Zucker langsam in einem offenen Topf aufkochen und vollständig abkühlen lassen. Waldmeister einlegen und ca. eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. Anschließend Waldmeister entfernen, den Sud auf Förmchen verteilen und mit Trauben und hübschen Waldmeisterblättern verzieren. Einfrieren.
-

Borretsch

3 EL Zucker
Saft einer halben Zitrone
1 EL magerer Joghurt
1 Gurke
Borretschblüten

Den Zucker mit Zitronensaft und Joghurt verrühren (so kann sich der Zucker auflösen). Die Gurke schälen, im Entsafter entsaften, 200 ml Gurkensaft abmessen und mit der Zucker-Joghurt-Mischung verrühren. Mit Borretschblüten mischen, abfüllen und einfrieren.

Fotos: Robin Kranz

Artikel teilen: