»Bauernhof St. Quirinus« - Kaltern, Südtirol

Mal ehrlich, wie soll man einen Ort hassen, an dem man zahme Zwergkaninchen streicheln darf?

Ich mag Wein nicht. Ich gehe ungern wandern. Ich kaufe nie Südtiroler Speck. Zusammengefasst bin ich am so ziemlich falschesten Ort der Welt – hier in Oberplanitzing, Südtirol, bei einer Weinprobe, neben einem Speckteller sitzend, umgeben von Bergen. Das Seltsame ist: Selbst mir gefällt es hier. Obwohl ich einfach nur meiner Freundin gefolgt bin (ins Wochenende, auf den Beifahrersitz, über den Brenner, bis nach Bozen, auf kurvige Dorfstraßen, auf den Bio-Wein-Bauernhof »St. Quirinus«). Statt Wein habe ich den hier selbst gepressten Apfelsaft in der Hand, auf meinem Schoß sitzt ein weißes Zwergkaninchen, ein paar Meter weiter rührt die Großmutter des Hauses für die Gäste Polenta in einem Topf auf dem Holzofen wie anno dazumal. Diese Hotelkritik kann ich also aus zwei Perspektiven schreiben: Meine Freundin liebt guten Wein, den gibt es hier zweifelsohne, wir nehmen zwei Kartons der Hausmarke »St. Quirinus« mit (Sauvignon Blanc, Blauburgunder, Merlot). Sie erklärt mir, die hohe Qualität liege an den nah am Weinberg gelegenen »Eislöchern«, einem Naturphänomen, fragen Sie mich bitte nicht weiter. Außerdem soll ich für sie das kleine Lokal »Siegi’s« (schreibt man eben so) im Ort und den nahen Kalterer See sehr empfehlen. Und die Zirbelkiefernholzbetten sowie die moderne Architektur der Ferienwohnungen. Sollte Sie jetzt noch meine Meinung interessieren: Es ist mir unmöglich, Orte nicht zu mögen, an denen mir handzahme Zwergkaninchen anvertraut werden.

Bio-Bauernhof St. Quirinus
Oberplanitzing 4b
Kaltern, Südtirol
Tel. 0039/329 808 50 03

Foto: Promo

Artikel teilen: