bedeckt München 14°
Anzeige
Anzeige

aus Heft 35/2012 Stil leben

Variabel

Fotos: Gerhardt Kellermann; Konzept: Simona Heuberger, Alexandra Weigand

Immer schön in Bewegung bleiben: Wer Möbel hat, die ihre Form verändern, kann sich jeden Tag neu einrichten.



Anzeige
EINE NEUE GENERATION von Möbeln verwandelt sich: vom Schirmständer zum Hocker, vom Nacht- zum Bistrotisch, vom Coffee-Table zum Bücherregal oder zur Leiter. Möbel mit zwei Gesichtern gibt es schon lange: Schlafsofas, Schrankbetten, erweiterbare Klapptische. Auf die mobile Gesellschaft reagierten die Hersteller mit flexiblem Design, das Platz spart und das Leben leichter macht. Doch jetzt kommen neue Verwandlungskünstler hinzu: Es sind Möbel-Hybride, die funktional sind, aber auf charmante, spielerische Weise. Wie das Regal aus Schaumstoff, das ohne Einschübe wie betrunken in sich zusammensackt. Oder der Blechstuhl, der erst durch Verformung vom Vorleger zum stabilen Sitz wird. So werden Möbel zu multiplen Persönlichkeiten, die nicht nur auf unsere Bedürfnisse reagieren, sondern auch auf unsere Launen.

Anzeige


  • Stil leben

    Und... Schnitt!

    Schlechte Sicht im Kino? Nicht so schlimm, wenn die Frisuren der Vorderleute so spannend sind wie diese.

  • Anzeige
    Stil leben

    Prost Mahlzeit

    Auf 500 Jahre Reinheitsgebot kann man mit Bier anstoßen - oder mal richtig gut damit kochen. Fünf süffige Rezepte für je vier Personen.

  • Stil leben

    »Offensichtlich bin ich hoffnungslos altmodisch«

    Pinakothek statt Tattoo-Studio: Der FC-Bayern-Spieler Xabi Alonso legt auch außerhalb des Platzes Wert auf guten Stil. Ein Gespräch über Musikvorlieben und den Freizeitwert seiner Wahlheimat München.

    Interview: Silke Wichert