• Abo

    Angebote

    • SZ Plus
    • SZ Print
    • Studenten-Rabatt
    • Leser werben Leser
    • Vorteilswelt

    Service

    • Meine Daten
    • Umzug
    • Urlaub
    • Nachsendung
    • Zustellreklamation
    • FAQ
  • Anzeigen

    Immobilienmarkt

    • Miet- und Kaufobjekte finden und anbieten

    Stellenmarkt

    • Stellenangebote für Fach- und Führungskräfte

    SZ-Gedenken

    • Traueranzeigen, Gedenken und Nachrufe

    Reiseangebote

    • Individualreisen vergleichen und buchen

    Weitere Angebote

    • Kaufdown
    • Bildungsmarkt
    • Ladenwelten
    • Maps
    • Branchenbuch
    • Anzeigen buchen
    • Meine Anzeigen
    • Mediadaten
bedecktMünchen 19°
Anzeige
Anzeige
Anzeige
  • Grüner wird's nicht
    Probier doch mal

    Grüner wird's nicht

    Eine Machete, eine Palme und rohe Gewalt – das war lange unverzichtbar, um an den Saft der jungen Kokosnuss zu kommen. Heute ist das einfacher, dank einer wunderbaren Erfindung: dem Asia-Laden. Von Hans Gerlach

  • »Ich vergesse meinen Körper sehr oft«
    Theater

    »Ich vergesse meinen Körper sehr oft«

    Der Tänzer und Choreograf Raimund Hoghe erklärt, wann er seinen Buckel schön findet - und warum er nie in den Urlaub fährt. Interview: Sven Michaelsen

  • Wieviel Humor verträgt die Mode?
    Modestreit

    Wieviel Humor verträgt die Mode?

    Früher haben die Leute sich nur bei Socken getraut, witzig zu sein. Jetzt sieht man auch ironische Pullover und Badeanzüge. Da kann unsere Autorin nur verständnislos des Kopf schütteln. Zu Recht? Von Annabel Dillig und Silke Wichert

  • Öl vom Baum des Lebens
    Klickbringsel: das Souvenir

    Öl vom Baum des Lebens

    Zwei Tage Arbeit und die Früchte von sechs bis acht Bäumen: Das steckt in einem Liter Arganöl – einem wunderbaren Grund für eine Reise nach Marokko. Von Susanna Bingemer

  • Anzeige
  • Flocke für Flocke
    Neue Fotografie

    Flocke für Flocke

    Luke Stephenson hatte die ebenso geniale wie beknackte Idee, alle Cornflakes aus einer Packung zu fotografieren. Das war viel, viel mehr Arbeit, als er dachte – doch immerhin fühlte er sich nach der fünftausendsten Flocke »wie im LSD-Rausch«. Interview: Marc Baumann

  • Lamm Rosi singt für Griechenland
    Wochenquiz

    Lamm Rosi singt für Griechenland

    Steht die Kanzlerin in der Hotelküche, sagt zum Koch: »...« Ja, was nochmal? Und wo zum Teufel steckt das Lamm aus dem Nürnberger Tierpark? Diese Woche war eine der verrücktesten des Jahres. Mal sehen, wie gut Sie aufgepasst haben. Von Annabel Dillig, Wolfgang Luef, Johannes Waechter und Florian Zinnecker

  • Interessiert uns die Bohne
    Essen & Trinken

    Interessiert uns die Bohne

    Sie stammt von heimischen Feldern, ist gut fürs Erdreich und strotzt vor Eiweiß: Die Lupine soll dem Soja nun Konkurrenz machen. Von Philipp Schulte

  • »Ich bin in Rage angesichts unserer Sexualkultur«
    Sex

    »Ich bin in Rage angesichts unserer Sexualkultur«

    Zerstören Pornofilme die Erotik? Ist eine Welt ohne Prostitution vorstellbar? Und was wissen wir über die Sexualität von Kindern? Ein Gespräch mit dem Sexualwissenschaftler Volkmar Sigusch. Interview: Tobias Haberl

  • Kopf in den Wolken
    Hotel Europa

    Kopf in den Wolken

    Väter haben oft ihren eigenen Kopf - Töchter auch. Sonja Juffingers Vater überredete sie zum Wirtschaftsstudium, dafür machte sie seine Pension zum Literaturhotel. Von Lars Reichardt

  • Guter Durchschnitt
    Kunst

    Guter Durchschnitt

    Lust auf ein kleines Quiz? Dann raten Sie doch mal, was auf diesen Bildern zu sehen ist. Ein Tipp: Es muss viele Schläge einstecken können. Von Till Krause

  • »Versprich mir, dass du nie, nie, nie wieder was Romantisches planst«
    Liebe & Partnerschaft

    »Versprich mir, dass du nie, nie, nie wieder was Romantisches planst«

    Jede Beziehung hat diesen Augenblick, in dem aus Interesse echte Liebe wurde. Wir haben unsere Leser gebeten, uns von diesen Momenten zu erzählen. Wir haben rührende, komische, traurige und vor allem wunderbare Geschichten zugeschickt bekommen.

  • Gerührt ist nicht geschüttelt
    Gesellschaft/Leben

    Gerührt ist nicht geschüttelt

    Vor lauter Ergriffenheit über Katzenvideos im Internet scheinen Menschen das Mitgefühl für die Opfer von Kriegen und Katastrophen zu verlernen. Ein Plädoyer für den Mut, sich wieder auf die Welt einzulassen. Von Till Raether

  • Luftschloss mit Kompott
    Das Kochquartett

    Luftschloss mit Kompott

    Wer plant, eine Torte zu backen, sollte das jetzt gleich mit einem Ausflug in die Wachau verbinden. Dort kann man die Marillen für dieses Rezept von Christian Jürgens sammeln. Von Christian Jürgens

  • Reif für die Insel
    Hit, Hit, Hurra: Chartskolumne

    Reif für die Insel

    Wer an Pfingsten die Mallorca-Charts anführt, muss besser als alle anderen wissen, wie man den Sommerknopf der Deutschen drückt. Der Sänger Buddy hat da einen klaren Vorteil – sein Hit »Der Sommer unseres Lebens« versammelt 12 Jahre Berufserfahrung. Von Jan Stremmel

  • Die lassen einen echt kalt aussehen
    Essen & Trinken

    Die lassen einen echt kalt aussehen

    Ein Sommer ist kein Sommer ohne geeiste Milchshakes: Hier sind sieben neue Varianten mit Schuss (den Alkohol könnte man auch weglassen).

  • Rotkäppchens Erben
    Das Beste aus aller Welt

    Rotkäppchens Erben

    Der Wolf ist wieder da - und mit ihm ein Heer von Wolfsmanagern, das uns vor ihm beschützen soll. Doch Angst hat der Wolf nur vor einem ganz anderen Geschöpf, wie ein Schäfer aus Niedersachsen herausgefunden hat. Von Axel Hacke

  • Treuer Bettgefährte
    Nackte Zahlen: Sexkolumne

    Treuer Bettgefährte

    Viele Frauen würden eher auf Sex verzichten als auf ihr Handy. Unsere Autorin war davon schockiert - bis sie Handys und Männer einem schonungslosen Nutzwertvergleich unterzog. Von Julia Rothhaas

  • Sagen Sie jetzt nichts, Conchita Wurst
    Ein Interview ohne Worte

    Sagen Sie jetzt nichts, Conchita Wurst

    Sängerin Conchita Wurst im Interview ohne Worte über ihre wichtigste Pose, ihre zerbrechliste Körperstelle und einen gewissen Tom Neuwirth.

  • Krasses Kraut
    Probier doch mal

    Krasses Kraut

    Sein Name klingt wie eine Figur aus »Herr der Ringe«, und tatsächlich ist Estragon eine fantastische Zutat, die gerade jetzt zur Spargelzeit ihre Superkräfte entfaltet. Um mit einer Estragon-Zitronen-Butter zu glänzen, muss man kein Held sein. Von Hans Gerlach

  • Das fliegende Auge
    Neue Fotografie

    Das fliegende Auge

    Der Journalist Amos Chapple nimmt auf seinen vielen Reisen immer eine Drohne mit, um Sehenswürdigkeiten zu fotografieren. Ein Gespräch über verbotene Aufnahmen und den Reiz von Gewitterwolken. Interview: Marc Baumann

  • »Ich muss meinen Befreiern etwas zurückgeben«
    Mode

    »Ich muss meinen Befreiern etwas zurückgeben«

    Martin Greenfield gilt als einer der besten Schneider der Welt. Seit mehr als sechzig Jahren kleidet er Stars und Präsidenten in den USA ein. Die Macht von Kleidung erkannte er schon in seiner Jugend - als Gefangener in Auschwitz. Interview: Claas Relotius

  • Der Gagspeicher
    Mein Lieblingsteil

    Der Gagspeicher

    Comedian Oliver Polak kann nicht ohne sein iPhone: Er notiert darin Einfälle und verwendet es auf der Bühne - oft allerdings auf eine Art, die viele seltsam finden dürften. Protokoll: Pauline Krätzig

  • Dickes Lüftle
    Nummer Eins der Woche

    Dickes Lüftle

    Die Straße mit der schlechtesten Luft Deutschlands liegt: in Stuttgart. Und nirgends stehen Autofahrer so lange im Stau wie: in Stuttgart. Aus einem naheliegenden Grund findet unser Autor das fast schon fair. Von Moritz Baumstieger

  • Telefon-Auskunft
    Gesellschaft/Leben

    Telefon-Auskunft

    Früher hat man gern Menschen in öffentlichen Verkehrsmitteln belauscht. Heute spricht dort keiner mehr ein Wort, alle starren auf ihre Displays. Aber auch die erzählen viel. Eine Typologie. Von Marc Baumann und Wolfgang Luef

  • Das gibt's nur einmal
    25 Jahre SZ-Magazin

    Das gibt's nur einmal

    Das SZ-Magazin hat Geburtstag - aber Geschenke bekommen unsere Leser: Wir haben 25 Unternehmen gebeten, für unser 25. Jubiläum je ein Unikat herzustellen, das es nicht zu kaufen gibt. Hier sind die ersten acht, im Sommer und im Herbst zeigen wir die weiteren. Von Thomas Bärnthaler, Kerstin Greiner und Silke Wichert

  • 25 Jahre SZ-Magazin
    Anzeige

    25 Jahre SZ-Magazin

    200 Lieblingsmomente aus den letzten 25 Jahren: Die Originalgeschichten aus unserem Jubiläumsheft können Sie hier nachlesen.