Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München -5°
Anzeige
Anzeige
Anzeige
  • Süßes Geheimnis
    Das Kochquartett

    Süßes Geheimnis

    Das Rezept für seinen Apfel-Kürbis-Kuchen wollte Tohru Nakamura eigentlich für sich behalten. Aber wir konnten ihn überreden, das nicht zu tun. Von Tohru Nakamura

  • Manche mögen's heiß
    Kino/Film/Theater

    Manche mögen's heiß

    Filmregisseur Werner Herzog dreht gern in Extremsituationen – und manchmal schafft er sie auch selbst. Das Interview mit dem SZ-Magazin in München war da keine Ausnahme. Von Thomas Bärnthaler

  • Ich brauche eine Fortbildung im Flirten. Und ein Praktikum.
    Liebe Lieblingsfrau: Die Singlekolumne

    Ich brauche eine Fortbildung im Flirten. Und ein Praktikum.

    Es gab weder iPhones noch Tinder, als unser Kolumnist seine letzte Dating-Phase hatte. Jetzt fühlt er sich abgehängt: Wenn eine Frau nach dem Date Fotos schickt und sich dann nicht mehr meldet – wie reagiert man da am besten? Von Michalis Pantelouris

  • Ein Meer aus Mützen
    Wild Wild West: Amerikakolumne

    Ein Meer aus Mützen

    Mit pinkfarbenen Mützen und Großdemos wollen Frauen zur Amtseinführung von Donald Trump gegen den neuen Grabscher-in-Chief protestieren. Auch Prominenz ist dabei. Von Michaela Haas

  • Anzeige
  • Jean Jullien: Filterbubble
    Jean Jullien – Meine Woche

    Jean Jullien: Filterbubble

    Der französische Illustrator Jean Jullien zeichnet für das SZ-Magazin, was ihn in der Woche beschäftigt. Diesmal: die höchste Form der Selbstbestätigung. Von Jean Jullien

  • Ein Hundeleben fürs Hundeleben
    Die Gewissensfrage

    Ein Hundeleben fürs Hundeleben

    Wenn meine Freundin ihrem Mann am Sterbebett verspricht, sich um seinen Jagdhund zu kümmern: Wie stark ist sie später daran gebunden? Von Dr. Dr. Rainer Erlinger

  • Geteiltes Leid
    Familie

    Geteiltes Leid

    Wenn Eltern sich trennen, werden in extremen Fällen auch die gemeinsamen Kinder aufgeteilt. Welche Folgen das haben kann, zeigt diese Recherche des SZ-Magazins. Von Rainer Stadler

  • Schienenersatzverkehr
    Vorgeknöpft: die Modekolumne

    Schienenersatzverkehr

    Arnold Schwarzenegger hat schon seit längerer Zeit eine Beinverletzung, lässt sich aber modisch nicht aus dem Konzept bringen. Die Geburt des Sanitätshaus-Chic? Von Maria Hunstig

  • Klappt doch!
    Leben

    Klappt doch!

    Über den Siegeszug eines Möbelstücks, das die meiste Zeit unsichtbar ist: das Schrankbett. Von Susanne Schneider

  • Frauenheld
    Kino/Film/Theater

    Frauenheld

    Dem Schauspieler Ryan Gosling fliegen die Herzen zu. Gerade deshalb haben Männer ihn nie ernst genommen – und ihn damit völlig verkannt. Eine Entschuldigung.      Von Tobias Kniebe

  • Hollywoods Lieblingsgeräusch
    Hit, Hit, Hurra: Chartskolumne

    Hollywoods Lieblingsgeräusch

    Wenn Sie ab und an ins Kino gehen, haben Sie schon mal BRAAAM gehört. Die Erfolgsgeschichte eines sehr bösen, sehr beunruhigenden, sehr finsteren Grusel-Akkords. Von Max Fellmann

  • Was können Sie, was Manuel Neuer nicht kann?
    Ein Interview ohne Worte

    Was können Sie, was Manuel Neuer nicht kann?

    Der Handballtorwart Andreas Wolff über seinen Gesichtsausdruck zum »Gegner auffressen«, exklusive Torwart-Verletzungen und was er besser kann als Manuel Neuer. 

  • Küssen geht nur analog
    Nackte Zahlen: Sexkolumne

    Küssen geht nur analog

    Ein Smartphoneaufsatz verspricht Paaren Kusserlebnisse auf Distanz. In Wahrheit sorgt er nur für die Bussifizierung der Beziehung. Von Alena Schröder

  • Highway to Hell
    Wild Wild West: Amerikakolumne

    Highway to Hell

    Wo schmoren eigentlich Hitler, Hussein und all die anderen Diktatoren, Terroristen und Serienmörder? Hier jedenfalls nicht: Das Örtchen Hölle in Michigan hat nur 72 Einwohner – aber eine Menge Potenzial. Jetzt steht es zum Verkauf. Von Michaela Haas

  • Die Elbphilharmonie im Praxis-Test
    Musik

    Die Elbphilharmonie im Praxis-Test

    Klos, Gastronomie, Bequemlichkeit der Sessel: Unsere Autorin hat in der Elbphilharmonie getestet, worauf es wirklich ankommt. Wundern musste sie sich vor allem über den Souvenir-Shop. Von Nataly Bleuel

  • Sonnenschein aus dem Ofen
    Probier doch mal

    Sonnenschein aus dem Ofen

    Groß, rund, orange: Kakis sind unter vielen Bezeichnungen bekannt – und nicht alle Sorten eigenen sich zum Überbacken. Unser Kochkolumnist weiß, welche am glücklichsten macht. Von Hans Gerlach (Text + Fotos)

  • Schweinkram im Unterholz
    Nackte Zahlen: Sexkolumne

    Schweinkram im Unterholz

    Einst versteckten Jugendliche, wirklich wahr, Sexheftchen im Wald. Doch was ist aus den geheimen Schmuddel-Verstecken von einst geworden? Eine Nachforschung. Von Till Raether

  • Diese Wörter sind der Traum aller Juristen
    Wortewandel: Sprachkolumne

    Diese Wörter sind der Traum aller Juristen

    Die deutsche Sprache ist grundsätzlich logisch – heißt das nun, sie ist es, oder nicht? In jedem Fall beinhaltet sie eine Menge Wörter, die, je nach Gebrauch, auch ihr eigenes Gegenteil bedeuten. Eine Warnung. Von CUS

  • »Auch in einem Straßenimbiss kann man einen Stern erkochen«
    Essen & Trinken

    »Auch in einem Straßenimbiss kann man einen Stern erkochen«

    Tohru Nakamura ist Küchenchef im Münchner Restaurant »Geisels Werneckhof« und gehört ab jetzt zu den Autoren unserer Rubrik »Kochquartett«. Ein Interview über das Kochen, das Glück einer verlorenen Wette und die Magie des dritten Sterns. Interview: Lars Reichardt

  • Leben im Sperrgebiet
    Neue Fotografie

    Leben im Sperrgebiet

    Vor 30 Jahren explodierte Reaktor 4 im Kernkraftwerk Tschernobyl. Der Fotograf Pierpaolo Mittica reist seit 15 Jahren immer wieder dorthin, um das Leben der Menschen in der Sperrzone zu dokumentieren. Von Kim Lucia Ruoff

  • Spieglein, Spieglein in der Hand
    InstaKram

    Spieglein, Spieglein in der Hand

    Kim Kardashian hat ihre Instagram-Pause beendet. Seit einem Überfall in Paris war die Königin der Selfies aus dem Internet verschwunden – zur Feier ihrer Rückkehr hier nochmals ihre besten Arbeiten. Von Marc Baumann

  • Wie lebt es sich bei 40 Grad minus?
    Neue Fotografie

    Wie lebt es sich bei 40 Grad minus?

    Der Sommer in Novy Urengoy dauert dort gerade einmal 35 Tage. Den Rest des Jahres versinkt die Stadt, die am Reißbrett für die Arbeiter der Erdgas-Firmen entworfen wurde, in tiefem Schnee. Yanina Shevchenko hat das Leben dort dokumentiert. Von Kim Lucia Ruoff

  • Hai sein, frei sein
    Das Beste aus aller Welt

    Hai sein, frei sein

    Im Nordmeer leben 400 Jahre alte Haie. Anlässlich der Ereignisse des Jahres 2016 wünscht sich unser Kolumnist, er könnte einer von ihnen werden. Von Axel Hacke

  • Garnelen in Beton
    Anzeige
    Das Kochquartett

    Garnelen in Beton

    Unsere Köchin verrät nicht nur ihr Rezept für Romanesco-Püree mit Garnelen, sondern auch was gutes Olivenöl mit der Betonherstellung zu tun hat. Von Maria Luisa Scolastra