• Abo

    Angebote

    • SZ Plus
    • SZ Print
    • Studenten-Rabatt
    • Leser werben Leser
    • Vorteilswelt

    Service

    • Meine Daten
    • Umzug
    • Urlaub
    • Nachsendung
    • Zustellreklamation
    • FAQ
  • Anzeigen

    Immobilienmarkt

    • Miet- und Kaufobjekte finden und anbieten

    Stellenmarkt

    • Stellenangebote für Fach- und Führungskräfte

    SZ-Gedenken

    • Traueranzeigen, Gedenken und Nachrufe

    Reiseangebote

    • Individualreisen vergleichen und buchen

    Weitere Angebote

    • Kaufdown
    • Bildungsmarkt
    • Ladenwelten
    • Maps
    • Branchenbuch
    • Anzeigen buchen
    • Meine Anzeigen
    • Mediadaten
bedecktMünchen 14°
Anzeige
Anzeige

aus Heft 46/2012 Das Kochquartett

Salat von Jakobsmuscheln und Steinpilzen

Anna Sgroi  Foodfoto: Rainhard Hunger; Styling: Volker Hobl; Porträtfoto: Jo Janowski

Sie stammen aus gänzlich verschiedenen Regionen, aber der Herbst verbindet Steinpilze und Jakobsmuscheln.

Bildergalerie: 1 2 weiter


Anzeige
Dies ist ein großes Glück, denn sie passen nicht nur zeitlich, sondern auch geschmacklich wunderbar zueinander. Bei den Jakobsmuscheln wie bei den Steinpilzen sollte man sehr darauf achten, dass das Fleisch fest ist. Dann sind sie frisch. Vom Frisée verwende ich nur die inneren gelben Blätter. Die Frische zeigt sich auch hier in der festen Konsistenz.     

Salat von Jakobsmuscheln und Steinpilzen (für 4 Personen)

8 Jakobsmuscheln, 100 g kork-große Steinpilze von fester Konsistenz, in dünne Scheiben geschnitten, Meersalz, schwarzer Pfeffer, 1 Zweig Majoran, gezupft, 20 ml Zitronen-Oliven-Öl, 20 ml mildes Olivenöl extra vergine, 60 g grober Friséesalat, geputzt, ¼ Zitrone, ausgepresst

Den Jakobsmuscheln in einer sehr heißen Teflonpfanne ganz kurz beidseitig ohne Fett Farbe geben. Steinpilze auf einem Blech mit etwas Salz, Pfeffer, Majoran, dem Zitronenöl und etwa 10 ml Olivenöl anmachen und bei 180 Grad für 3 Minuten in den Ofen geben. Jakobsmuscheln waagerecht in dünne Scheiben schneiden, salzen, pfeffern und auf dem Blech unter die Steinpilze mischen. Friséesalat mit 10 ml Olivenöl, Zitrone, Salz und Pfeffer anmachen. Salat auf Tellern anrichten. Jakobsmuscheln und Steinpilze darauf verteilen, Flüssigkeit vom Steinpilz-Blech darübergeben.

Anna Sgroi kocht in ihrem Hamburger Restaurant »Sgroi« und schreibt neben Anna Schwarzmann, Christian Jürgens und Tim Raue für unser Kochquartett. Nächste Woche: Pekingente von Tim Raue.  

Anzeige
 
  • Das Kochquartett

    Zitronen-Baiser-Torte mit Marillenkompott

    Wer plant, eine Torte zu backen, sollte das jetzt gleich mit einem Ausflug in die Wachau verbinden. Dort kann man nicht nur die Landschaft und den Wein genießen, sondern auch Marillen für dieses Rezept von Christian Jürgens sammeln.

    Von Christian Jürgens
  • Anzeige
    Das Kochquartett

    Saibling auf Mairüben

    Wer die ersten Sonnenstrahlen im Mai auf der Terasse genießt, kann dazu ein saisonales Gemüse servieren, bei dem einem die Rezeptideen nie ausgehen: Mairüben.

    Von Anna Schwarzmann
  • Das Kochquartett

    Chinesisches Frühstücksei

    An manchen Tagen braucht man viel Kraft. Egal ob es darum geht, einen Tag im Büro zu überstehen oder die lang aufgeschobene Gartenarbeit zu erledigen - ein gutes Frühstück hilft dabei mehr, als man denkt.

    Von Tim Raue