Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München -3°
Anzeige
Anzeige

aus Heft 47/2012 Hotel Europa

»Hotel Bergland«, Sölden

Karen Cop 

Alte Familienfotos, Zirbelholzbetten und grasende Schafsherden - im »Bergland« fühlt man sich manchmal fast wie in einem Heimatmuseum.

Bildergalerie: 1 2 weiter


Anzeige
Das älteste und zugleich neueste Hotel in Sölden: in den Vierzigerjahren eröffnet, vor zwei Jahren renoviert. Heute hat das »Hotel Bergland« etwas von einem Heimatkundemuseum, das zeigt, was man alles aus heimischen Materialien machen kann: Betten aus Zirbenholz, Wolldecken, Teppiche und Kissen aus Schafwolle, Sofas und Wandbezüge aus Filz. Interessant. Oder auch riesige, bunte Wollknäuel, die sich im Entree zu Skulpturen auswachsen. Lustig. Das Alpen-Design hat in Sölden auch Sinn: Alte Fotos aus dem Familienalbum der Gastgeberfamilie Grüner hängen modern verfremdet im ganzen Haus. Vom Whirlpool auf der Terrasse schaut man auf den schneebedeckten Nederkogl, am Saunafenster fährt die Seilbahn vorbei und auf den Zimmern stehen moderne Schaukelstühle mit Lammfellen. Flauschig. Die Schafe des Hotelchefs Sigi Grüner fressen nur Wiesenkräuter und Heu. 25 Mutterschafe hat er und an die 50 Lämmer. Man kann sie auch besuchen bei einer Wanderung mit Grüner. Die Lämmer zieht er selbst groß. Allabendlich gibt es ein Fünf-Gänge-Menü. Lecker. Teurer ist’s dieses Jahr geworden. Schade. 

Hotel Bergland
Dorfstraße 114
A-6450 Sölden
Tel. 0043/52 54/224 00; DZ ab 222 Euro oder 252 Euro inkl. Halbpension mit
fünf Gängen.    

Anzeige
  • Hotel Europa

    Papa spinnt

    Auf dem »Berghof Walser« sind die Wohnungen groß genug zum Verstecken spielen, und mit Shetlandpony Franz Josef hat sich unsere Autorin sofort angefreundet. Schade, dass sie am Montag in die Schule musste.

    Von Josefine Fellmann
  • Anzeige
    Hotel Europa

    Rocken über Betten

    Kuschel-Wochenende in der Partnerwanne oder Live-Gesang im Rockkeller? Unsere Autorin staunt über die vielen Freizeitmöglichkeiten in diesem Rostocker Hotel.

    Von Susanne Schneider
  • Hotel Europa

    In den Zimmern riecht es nach Zirbenholz

    »Ich hatte schon immer ein bisschen einen Vogel«, sagt der Wirt der »Villa Natur« in Vorarlberg. Seine Gäste profitieren heute davon.

    Von Titus Arnu