• Abo

    Angebote

    • SZ Plus
    • SZ Print
    • Studenten-Rabatt
    • Leser werben Leser
    • Vorteilswelt

    Service

    • Meine Daten
    • Umzug
    • Urlaub
    • Nachsendung
    • Zustellreklamation
    • FAQ
  • Anzeigen

    Immobilienmarkt

    • Miet- und Kaufobjekte finden und anbieten

    Stellenmarkt

    • Stellenangebote für Fach- und Führungskräfte

    SZ-Gedenken

    • Traueranzeigen, Gedenken und Nachrufe

    Reiseangebote

    • Individualreisen vergleichen und buchen

    Weitere Angebote

    • Kaufdown
    • Bildungsmarkt
    • Ladenwelten
    • Maps
    • Branchenbuch
    • Anzeigen buchen
    • Meine Anzeigen
    • Mediadaten
bedecktMünchen 13°
Anzeige
Anzeige

aus Heft 48/2012 Hotel Europa

»Wood Ridge«, Werfenweng

Titus Arnu 

Ein Aufenthalt in dem gemütlichen Blockhüttendorf lädt dazu ein, es den dekorativen Tierfellen gleichzutun und sich ganz dem Rumhängen zu widmen.

Bildergalerie: 1 2 weiter


Anzeige
Günter hängt nur rum. An der Wand. Günter ist ein Bär, der bis vor sechs Jahren im Zoo von Hannover lebte. Jetzt ruht seine Seele in den ewigen Jagdgründen, sein schwarzbraunes Fell aber schmückt das Treppenhaus der Blockhütte »Black Bear« im Hüttendorf »Wood Ridge«. An den Genüssen hier kann er nicht mehr teilhaben: Honig vom Imker aus dem Dorf schlecken, den Frühstückskorb leerfressen (Schinkenspeck, Eier, Marillennektar, Joghurt, Käse), den Pelz am Kamin wärmen, im Whirlpool hocken, von der Terrasse aus auf den Hochkönig schauen. Der österreichische Skilehrer Alois Schwarzenberger und seine Frau Carolyne haben einen bärigen Ort im Salzburger Land geschaffen, direkt an der Talabfahrt des kleinen, familienfreundlichen Werfenwenger Skigebiets. Nach ein paar Stunden auf dem Berg möchte man selbst auch nichts anderes als: gemütlich rumhängen. Die Teetassen sind mit Bärentatzen bemalt, das Toilettenpapier ist mit Bärentatzen bedruckt. Wie es wohl im Chalet »Little Beaver« nebenan aussieht?

Wood Ridge
5453 Werfenweng,
Hütte »Black Bear« für 6 P. ab 374 Euro/Nacht
»Wild Moose« für 10 P. ab 514 Euro/Nacht mit Frühstück, Whirlpool, Sauna,
Tel. 0043/664/557 07 37;
    

Anzeige
  • Hotel Europa

    »Principessa Pio« - Ferrara, Emilia- Romagna

    Im 18. Jahrhundert gab es in Ferrara eine Dame names Principessa Pio, die für ihre Scheidungen bekannt war. Das Hotel, welches heute ihren Namen trägt, zeichnet sich genau durch das Gegenteil aus.

    Von Lars Reichardt
  • Anzeige
    Hotel Europa

    »The Principal« - Madrid

    Angeblich hat das Hotel Principal den besten Ausblick über Madrid. Unser Autor fährt Seilbahn und Achterbahn, um diese Aussage auf die Probe zu stellen.

    Von Wolfgang Luef
  • Hotel Europa

    »Hotel Pigalle« – Göteborg, Schweden

    Geschäftsfrauen und Feinschmecker fühlen sich wohl im »Pigalle«, obwohl seine Vergangenheit als Stundenhotel allgegenwärtig ist. Nur als Bücherwurm wird man über ein Einrichtungsdetail nicht hinwegkommen.

    Von Lars Reichardt