• Abo

    Angebote

    • SZ Plus
    • SZ Print
    • Studenten-Rabatt
    • Leser werben Leser
    • Vorteilswelt

    Service

    • Meine Daten
    • Umzug
    • Urlaub
    • Nachsendung
    • Zustellreklamation
    • FAQ
  • Anzeigen

    Immobilienmarkt

    • Miet- und Kaufobjekte finden und anbieten

    Stellenmarkt

    • Stellenangebote für Fach- und Führungskräfte

    SZ-Gedenken

    • Traueranzeigen, Gedenken und Nachrufe

    Reiseangebote

    • Individualreisen vergleichen und buchen

    Weitere Angebote

    • Kaufdown
    • Bildungsmarkt
    • Ladenwelten
    • Maps
    • Branchenbuch
    • Anzeigen buchen
    • Meine Anzeigen
    • Mediadaten
bedecktMünchen 16°
Anzeige
Anzeige

aus Heft 51/2012 Hotel Europa

»The Ivy House«, Hamburg

Christine Mortag  

Wer sich in der Hansestadt nicht wie ein Tourist vorkommen will, dem sei eines der Apartments in der alten Backsteinvilla ans Herz gelegt. Inklusive Fahrrad.

Bildergalerie: 1 2 weiter


Anzeige
Wo soll man denn hin, wenn man lange in Hamburg gelebt hat, jetzt wieder für ein paar Tage die Stadt besucht – aber langsam zu alt ist, um bei Freunden auf der Luftmatratze zu schlafen? Ich will auch nicht wie ein Tourist ins Hotel, ich will ja so tun, als ob ich noch dazugehöre! Ein gutes Als-ob-Gefühl bekommt man im »Ivy House« im Stadtteil Harvestehude, gleich beim Innocentia-Park. Früher war in der alten Backsteinvilla eine studentische Verbindung, jetzt sind da 19 Apartments zwischen 20 und 100 Quadratmetern, alle so eingerichtet, wie man sich ein Sommerhaus auf Long Island vorstellt: helle Dielenböden, viel Weiß, viele Sandtöne, viel Leinen. Man muss sich um nichts kümmern. Kann aber. Man kann sich den Kühlschrank auffüllen oder sich das Frühstück leise vor die Tür stellen lassen. Oder man spaziert, was viel besser ist, die paar Meter zum Isemarkt – immer dienstags und freitags –, schnackt mit dem Gemüsemann und der Käsefrau und versorgt sich in der winzigen Küche selbst. Zur Verstärkung des Als-ob-Gefühls gehört zum Apartment auch ein Fahrrad. Ich würde sagen: Ich bin wieder zu Hause. Wenn auch nur für ein paar Tage. Obwohl? Je länger man bleibt, desto günstiger wird der Zimmerpreis. So müsste betreutes Wohnen immer sein. 

The Ivy House
Klosterallee 70-72
20144 Hamburg,
Tel. 040/42 32 92 00
Apartments ab 115 Euro (1 Pers.) bzw. 140 Euro (2 Pers.)     

Anzeige
  • Hotel Europa

    »Principessa Pio« - Ferrara, Emilia- Romagna

    Im 18. Jahrhundert gab es in Ferrara eine Dame names Principessa Pio, die für ihre Scheidungen bekannt war. Das Hotel, welches heute ihren Namen trägt, zeichnet sich genau durch das Gegenteil aus.

    Von Lars Reichardt
  • Anzeige
    Hotel Europa

    »The Principal« - Madrid

    Angeblich hat das Hotel Principal den besten Ausblick über Madrid. Unser Autor fährt Seilbahn und Achterbahn, um diese Aussage auf die Probe zu stellen.

    Von Wolfgang Luef
  • Hotel Europa

    »Hotel Pigalle« – Göteborg, Schweden

    Geschäftsfrauen und Feinschmecker fühlen sich wohl im »Pigalle«, obwohl seine Vergangenheit als Stundenhotel allgegenwärtig ist. Nur als Bücherwurm wird man über ein Einrichtungsdetail nicht hinwegkommen.

    Von Lars Reichardt