Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 26°
Anzeige
Anzeige

aus Heft 01/2013 Hotel Europa

»Tannerhof«, Bayrischzell

Titus Arnu 

Einst eine »Kuranstalt für physikalisch-diätische Therapie«, ist das Hotel Tannerhof nun eine Pilgerstätte für alle Ruhesuchenden.

Bildergalerie: 1 2 weiter


Anzeige
Der Morgen beginnt gesund, mit einem Wechselguss im Badehaus. Anschließend ein gesundes Frühstück (Birchermüsli, grüner Tee, Vollkornsemmeln), dann ein gesunder Spaziergang im Leitzachtal, anschließend zum Gesundschwitzen in die rustikale Sauna. Allein der Weg vom Haupthaus des Hotel-Ensembles zum Zimmer ist ein Gesundheitsprogramm, der Pfad führt steil bergauf, vorbei an den Lamas Peter und Paul. Neben den gemütlichen alten Einsiedlerhütten stehen neue »Hüttentürme« aus hellem Holz im Wald, entworfen vom Münchner Architekten Florian Nagler. In den hellen Räumen duftet es nach Fichtenholz, es gibt kein WLAN, keinen Fernseher und auch sonst keinen Schnickschnack. »Mensch, werde wesentlich«, lautete schon immer der Leitgedanke im »Tannerhof«. Das Hotel wurde 1904 vom Arzt Christian von Mengershausen als »Kuranstalt für physikalisch-diätische Therapie« gegründet – heute heißt das »Medical Wellness«. Die Gastgeber Burgi von Mengershausen und ihr Mann Roger Brandes, eine Allgemeinmedizinerin und ein Internist, bieten Kuren, Anti-Stress-Behandlungen, Yoga, Tai Chi, autogenes Training an. Wer will, kann aber auch im Haupthaus wohnen, den ganzen Tag am Kamin sitzen, ein Glas Rotwein trinken und die Ruhe genießen – Mensch, das ist irgendwie auch wesentlich.

Tannerhof
Tannerhofstr. 32
Bayrischzell
Tel. 08023/ 810
Kammerl ab 105 Euro; DZ sowie Hüttentürme ab 190 Euro, für je 2 Pers. mit HP.     

Anzeige

  • Hotel Europa

    Im Bett mit Bob Dylan

    Endlich ein Aufzug, in dem Small Talk unmöglich ist - denn im Hotel »Sir Adam« in Amsterdam läuft in den Fahrstühlen laute Musik. Dazu gibt es Plattenschränke zur Selbstbedienung, Konzertposter über dem Kopf und ein bemerkenswertes Restaurant.

    Von Gabriela Herpell
  • Anzeige
    Hotel Europa

    »Tosco Romagnolo« - Emilia-Romagna, Italien

    Kochen als Kunsthandwerk zu verstehen, scheint eines dieser Dinge zu sein, die Italiener besonders gut können. Paolo Tavarini ist so ein Künstler – in seinem Hotel »Tosco Romagnolo« in der Emilia-Romagna lädt er zur Werkschau ein.

    Von Tatjana Kerschbaumer
  • Hotel Europa

    »Casa das Janelas com Vista« - Lissabon, Portugal

    Das Haus im Bairro Alto wurde derart liebevoll gestaltet, dass es fast schon schwerfällt, der tollen Aussicht in die Stadt zu folgen, deretwegen man ursprünglich gekommen ist.

    Von Xifan Yang