Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 15°
Anzeige
Anzeige

aus Heft 06/2014 Das Kochquartett

Auflauf mit Brokkoli

Maria Luisa Scolasta  Foodfoto: Reinhard Hunger; Styling: Volker Hobl

In einer herzförmigen Backform zubereitet schmeckt dieser deftige Auflauf am Valentinstag besonders gut. Denn Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen ...



Anzeige
In meinem Garten - in Wirklichkeit handelt es sich um ein fast fussballfeldgroßes Landstück, das sich zwischen der Einfahrt zur »Villa Roncalli« und einer langen Zypressenreihe ausbreitet - ernte ich Brokkoli im Januar und Februar. Vor allem rund um den Valentinstag setze ich den »Sformato con broccoletti« auf die Karte, wird doch dem Gericht eine aphrodisische Wirkung nachgesagt. Und tatsächlich beginnen die Gesichter der Paare schon zu leuchten, wenn der Auflauf in einer herzförmigen Kuchenform auf den Tisch kommt.

Auflauf mit Brokkoli (4 Personen)
400 g Feinmehl
80 g Butter
50 g Schweinefett
100 ml Milch
2 Eier
6 EL Olivenöl
15 g Backhefe
10 g Salz
5 g Zucker
200 g Brokkoli
1 Kartoffel
1 frische Knoblauchknolle, fein geschnitten (falls junger marktfrischer Knoblauch zur Hand) oder 1 Zehe gepresst (von getrockneter Knolle)
1 EL Parmesan
1 EL Sahne
Olivenöl extra vergine

Gesiebtes Feinmehl in einer Schüssel ringförmig verteilen. Butter und Schweinefett bei Zimmertemperatur weich werden lassen. Beides zusammen mit der lauwarmen Milch, den Eiern und 6 EL Olivenöl in die Mitte geben. Backhefe mit Salz und Zucker im Mehl verteilen. Mehl und Flüssigkeit schnell und gleichmäßig vermischen. Den Teig mit einem feuchten Tuch abdecken und 15 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Brokkoli in Wasser blanchieren, abtropfen. Die Kartoffel kochen, schälen und durch die Kartoffelpresse drücken. Etwas Olivenöl, den Knoblauch, Parmesan, Sahne sowie den Kartoffelbrei in eine Bratpfanne geben und mit den Brokkoli-Röschen darin abschmecken. Mit einem Teil des Teiges eine große Kuchenform (oder mehrere kleine) ausschlagen, Auflaufmasse einfüllen, mit dem Rest des Teiges zudecken. Im Ofen 18 Minuten bei 160 Grad backen. Ein Stück Auflauf in die Mitte des Tellers legen, einen Streifen Olivenöl extra vergine darüber ziehen und mit etwas Brokkoli garnieren. Der Auflauf eignet sich auch gut als Beilage zu Lamm, Rind oder Ente.

Empfehlung: In eine Tasse mit 2 EL Olivenöl und einer Prise Salz etwas schwarze Trüffel reiben. Einige Scheiben getoastetes Brot in kleine Stücke schneiden. Brotstücke und Trüffel-Olivenöl rund um den Brokkoli-Auflauf verteilen.

Maria Luisa Scolastra kocht in ihrem Restaurant »Villa Roncalli« in Foligno bei Perugia: www.villaroncalli.com. Sie schreibt neben Anna Schwarzmann, Christian Jürgens und Tim Raue für unser Kochquartett.
Anzeige

  • Das Kochquartett

    Rote Bete aus dem Salzteig

    Alltagsküche muss simpel sein, aber trotzdem raffiniert, findet unser Koch. So wie in diesem Rezept, bei dem er Rote Bete mit Maronen kombiniert.

    Von Tohru Nakamura
  • Anzeige
    Das Kochquartett

    Schwarzwurzel-Orangenschaum-Suppe

    Diese Suppe von unserer Köchin Elisabeth Grabmer schmeckt nicht nur gut – sie hilft auch gegen Wintermüdigkeit. 

    Von Elisabeth Grabmer
  • Das Kochquartett

    Umber mit Ratatouille

    Von Maria Luisa Scolastras Ratatouille ist nicht nur ein Redakteur des SZ-Magazins Fan, sondern auch ein ehemaliger Restaurantkritiker. Zeit, dass das dazugehörige Rezept veröffentlicht wird.

    Von Maria Luisa Scolastra