Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 26°
Anzeige
Anzeige

Musik 11. Februar 2016

»Schiaßts den Intendanten aufn Mond«

Dass der Radiosender Bayern 1 bald die Volksmusik aus dem Programm wirft, finden Volksmusikanten – Überraschung – nicht sehr erfreulich. Aber das ist ein Glück, denn ihr Protest ist eine Kunst für sich.

Anzeige
Für das SZ-Magazin hat Hans Well, einst Mitglied der »Biermösl Blosn«, ein paar Protest-Gstanzl geschrieben. Der Anlass: Ab Pfingsten will der Bayerische Rundfunk die Volksmusik aus dem Programm des Radiosenders Bayern 1 verbannen und in einen eigenen Digital-Kanal auslagern.
Unser Video zeigt Hans Well mit seinen Töchtern Tabea und Sarah, die auch seiner Combo »Die Wellbappn« angehören.



Anzeige



  • Musik

    »Mit 24 will man entdecken, mit 44 bewahren«

    Einst traten die Sportfreunde Stiller als gut gelaunte Indie-Pop-Buben an. Dann kamen Hits, Stadionkonzerte und Weltmeisterschaften. Wie lebt es sich mit so einem Image, wenn man um viele Erfahrungen reicher ist – und vor allem: zwanzig Jahre älter? Ein Wiedersehen.

    Interview: Max Fellmann
  • Anzeige
    Musik

    Der letzte Plan des Boyband-Machers

    Er gründete die Boybands NSYNC und Backstreet Boys. Später musste Lou Pearlman wegen Millionenbetrugs ins Gefängnis. Dort starb er nun überraschend. Vor kurzem hatte er SZ-Magazin-Autor Till Krause noch in der Haft empfangen und ihm seinen letzten großen Plan verraten.

    Von Till Krause
  • Musik

    »Ich kann mir keine erfüllendere Arbeit für einen Musiker vorstellen«

    Zum 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens im Jahr 2020 beauftragt die Bonner Pianistin Susanne Kessel 250 Komponisten, ihm ein Ständchen zu schreiben – darunter der Keyboarder von David Bowie und der Bandleader von Harald Schmidt.

    Interview: Sabine Wygas