Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 21°
Anzeige
Anzeige

aus Heft 45/2016 Hotel Europa

Casa & Cultura: »Yök«, Barcelona, Spanien

Von Silke Wichert  Foto: Your Photo Today

Ein Hotel mitten in Barcelona, in dem Kind und Kegel Platz haben und das sogar auch noch klimafreundlich ausgestattet ist? Geht! Und zwar ganz in der Nähe von schicken Bars und Restaurants.

Anzeige
Es gibt in der Regel zwei Gründe, mit den eigenen Eltern zu verreisen. Der erste: Man muss, weil man unter 15 ist. Der zweite: Man will, weil man über dreißig ist. Dann haben sich die Interessen halbwegs angeglichen: Kunst, Kultur, Essen.

Die Wahl ist schnell getroffen: Barcelona, auch im November noch lauwarm, sowieso sehenswert. Aber wo steigt man ab, wenn mit der eigenen Kleinfamilie, dazu dem Bruder mit Kind und Baby sowie den erwähnten eigenen Eltern schon eine veritable Reisegruppe zusammenkommt?

Das »Yök« hat drei wunderschöne Apartments. Zwei davon sind für jeweils vier Personen vorgesehen, im dritten, großen haben bis zu acht Bewohner Platz. Dieses große Apartment besteht aus vier Doppelzimmern, alle mit den typischen bunten Kachelböden, dazu einer Küche mit riesigem Esstisch, einem Wohnzimmer mit Wintergarten, Ledercouch und Schaukelstuhl für Opa. Die Lage des »Yök« ist ebenfalls mehrgenerationenfreundlich: genau auf der Grenze zwischen Neu- und Altstadt, fast alles ist gut zu Fuß erreichbar. Und Petz Scholtus, reizende Luxemburgerin, Öko-Designerin und Mitgründerin vom »Yök«, sorgt dafür, dass man die tollen Lokale und schicken Bars auch findet.

Schade bloß, dass die Eltern nicht mehr so lange aufbleiben wollen und mit ihren Enkeln schon früh zurück ins Familien-Apartment schlafen gehen. Andererseits: endlich Gelegenheit, mal wieder ganz entspannt eine Bar zu betreten.
Anzeige


Casa & Cultura Yök
Carrer de Trafalgar, 39
08010 Barcelona
Tel. 0034/640 62 53 13
ab 435 Euro pro Nacht für 8 Personen


  • Hotel Europa

    »Orania.Berlin« – Kreuzberg, Deutschland

    Essen wie im »Hotel Adlon«, Designs wie auf »Schloss Elmau«, Licht von Blattgold-Lampen. Und dennoch taugt dieses Berliner Hotel nicht als Symbol für den Klassenkampf.

    Von Lars Reichardt
  • Anzeige
    Hotel Europa

    »El Patio« – Teneriffa, Spanien

    Dieses Hotel gehört zu einer Spezies, die auf Teneriffa vom Aussterben bedroht ist: Eine Unterkunft mit weniger als 300 Betten, Mahlzeiten mit regionalen Produkten und einem Pool ganz ohne Antike-Säulen-Optik.

    Von Michael Moorstedt
  • Hotel Europa

    »Sir Nikolai« – Hamburg, Deutschland

    Ein Hotel, so stilvoll eingerichtet, dass man am liebsten alles mitnehmen will - den Barwagen, das Sofa und sogar den Koch.

    Von Lars Reichardt