Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München
Anzeige
Anzeige

aus Heft 08/2017 Hotel Europa

»Green Rooms« – London

Von Silke Wichert 

Das »Green Rooms« ist für ein Londoner Hotel nicht nur erstaunlich günstig – das Haus verleitet auch dazu, mal wieder ein Bild zu malen.

Anzeige
Vor der Buchung weist die Dame am Telefon freundlich darauf hin, dass sie keine »fancy« Adresse seien. Es gebe also keine Fernseher, Minibars und Telefone in den Zimmern – nur dass der Gast sich keine falschen Vorstellungen mache. Ansonsten freue man sich sehr auf den Besuch. Der Gast macht sich jetzt natürlich erst recht alle möglichen Vorstellungen. Ein Doppelzimmer in London für 100 Euro pro Nacht zu buchen ist schließlich ein Vabanquespiel, zwischen Himmelbett und Pub-Pritsche ist alles möglich.

Das »Green Rooms« ist ein frisch renoviertes Hotel mit angenehm sparsamer, schöner Einrichtung in einem Art-déco-Haus im Norden Londons. In der Lobby sieht man auffallend viele Künstler und Kreative. Denn das »Green Rooms« ist das erste Hotel, das solchen Gästen einen Rabatt gewährt, sofern sie ihre Tätigkeit nachweisen. Ausgedacht hat sich das der »Social Enterpreneur« Nick Hartwright, der schon eine Reihe von erschwinglichen Arbeitsorten in der Stadt betreibt, weil es sich ja bald niemand mehr leisten könne, in London zu leben und zu arbeiten – oder eben auch nur zu Besuch zu kommen. Neben Doppelzimmern mit eigenem Bad gibt es Zimmer mit Gemeinschaftsbad, zwei Schlafräume und Apartments. Wer schon überlegt, wo seine Kritzeleien aus dem Kunstunterricht aufbewahrt sind – Gäste ohne künstlerische Ader sind natürlich genauso willkommen.

Green Rooms
13-27 Station Road
Wood Green, London, N22 6UW
Standardzimmer ab 77 Euro

Anzeige