Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 13°
Anzeige
Anzeige

aus Heft 31/2017 Hotel Europa

»Tosco Romagnolo« - Emilia-Romagna, Italien

Von Tatjana Kerschbaumer 

Kochen als Kunsthandwerk zu verstehen, scheint eines dieser Dinge zu sein, die Italiener besonders gut können. Paolo Tavarini ist so ein Künstler – in seinem Hotel »Tosco Romagnolo« in der Emilia-Romagna lädt er zur Werkschau ein.

Thermalwasser und Panoramablick: Auch von ganz oben weiß das »Tosco Romagnolo« zu verzücken
Anzeige
Das Hotel »Tosco Romagnolo« ist in einem Gebäude untergebracht, das laut Geschichtsbüchern seit rund 400 Jahren im Örtchen Bagno di Romagna steht. Unter seinem Chef Paolo Teverini wurde es umfassend renoviert und trägt heute vier Sterne auf der Fassade. Schon das Thermalbad auf dem Dach, ausgerüstet mit Massagedüsen und Himmelblick über den weiten Appennin, rechtfertigt für den Laien einen davon. Und Paolo Teverini selbst die weiteren drei. Praktischerweise ist sein Lokal direkt an seinen Übernachtungsbetrieb angeschlossen. Wer bei Teverini wohnt, isst auch bei ihm. Und es wäre ein Wahnsinn, das nicht zu tun. Er hat ein Faible für knallbunte Brillengestelle, die ihm mit ihren dicken Gläsern ein uhuhaftes Aussehen verleihen. Teverini vergleicht seine Nudelproduktion gern mit der Arbeit eines Musikers. In seinem Selbstverständnis ist er ein Künstler: Der Pastateig muss hauchdünn ausgerollt werden, dann schneidet der Sternekoch Teverini ihn in Vierecke und füllt ihn mit einer Mischung aus dreierlei Fleischsorten, Muskat und Zitronenabrieb. So formt er Cappelletti von Hand, bevor er sie traditionell »in brodo«, einer kräftigen Brühe, serviert. Bis in die römische Politik hat sich herumgesprochen, dass man bei Paolo Teverini wunderbar schläft und isst. Matteo Renzi war schon da, so viel sagt Teverini, bei anderer Prominenz hält er sich bedeckt. Nur das noch: Den frisch gebackenen Zitronenkuchen bekommt jeder Gast zum Abschied.

»Hotel Tosco Romagnolo«
Via del Popolo 2
Bagno di Romagna
Emilia Romagna, Italien
Tel. 0039/0543/91 12 60
DZ ab 98 Euro.



Anzeige
  • Hotel Europa

    »Kimpton De Witt« - Amsterdam, Niederlande

    Wo er das Trinkgeld für das Personal lassen soll, ist eine Frage, die unseren Autor beim Verlassen eines Hotels stets verunsichert. Im diesem Hotel in Amsterdam fand er endlich die Lösung für dieses Problem.

    Von Till Krause
  • Anzeige
    Hotel Europa

    »Orania.Berlin« – Kreuzberg, Deutschland

    Essen wie im »Hotel Adlon«, Designs wie auf »Schloss Elmau«, Licht von Blattgold-Lampen. Und dennoch taugt dieses Berliner Hotel nicht als Symbol für den Klassenkampf.

    Von Lars Reichardt
  • Hotel Europa

    »El Patio« – Teneriffa, Spanien

    Dieses Hotel gehört zu einer Spezies, die auf Teneriffa vom Aussterben bedroht ist: Eine Unterkunft mit weniger als 300 Betten, Mahlzeiten mit regionalen Produkten und einem Pool ganz ohne Antike-Säulen-Optik.

    Von Michael Moorstedt