Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München
Anzeige
Anzeige

Alle Texte zu Fünfzig Zeilen

  • Fleisch
    Anzeige
    Fünfzig Zeilen

    Fleisch

    Unser Autor fragt sich, warum sich sein einst so gutes Verhältnis zu Fleisch langsam immer mehr in eine Problembeziehung verwandelt. Georg Diez

  • Genießen und Leiden
    Fünfzig Zeilen

    Genießen und Leiden

    Fußball: Das ist doch nicht mehr als ein kurzes Drama, das man beim Zappen zwischen Blockbuster und Obama-Wahlsieg kurz genießen kann, meint Tobias Kniebe. Irrtum, sagt Andreas Bernard: Die Leidenschaft für Fußball darf nicht vom Spekatkel abhängen. Zwei Mal fünfundzwanzig Zeilen.

  • Sparen
    Fünfzig Zeilen

    Sparen

    Bei dem Wort murren alle - aber dass Sparen auch etwas Positives sein kann, daran denkt kaum mehr Jemand. Georg Diez

  • Anzeige
  • Waschsalon
    Fünfzig Zeilen

    Waschsalon

    Waschsalons sind nur etwas für mittellose Studenten oder paarungsfreudige Singles, glauben Sie? In München gibt es jetzt Latte macchiato zum Waschgang. Und zum mittellosen Studenten. Tobias Kniebe

  • Beichte
    Fünfzig Zeilen

    Beichte

    Lange vor Yoga-Studios und Wohlfühl-Rubriken in Frauenzeitschriften hat die Kirche eine Form der umfassenden Bekenntniskultur erfunden: die Beichte. Andreas Bernard

  • Euro
    Fünfzig Zeilen

    Euro

    Wofür stand der Euro noch mal? Ach, ja: Stabilität. Georg Diez

  • sex.com
    Fünfzig Zeilen

    sex.com

    Der Erfolg des Internets liegt unter Anderem am Sex, findet unser Autor. Unter anderem. Oder doch vor allem? Tobias Kniebe

  • Landarzt
    Fünfzig Zeilen

    Landarzt

    Der Landarzt steht für das verstaubte Idyll eines Medizinergeschlechts, wie es schon lange nicht mehr existiert. Dank Gesundheitsminister Philipp Rösler allerdings könnte der Landarzt bald ein Comeback erleben. Andreas Bernard

  • Türkei
    Anzeige
    Fünfzig Zeilen

    Türkei

    Der Umgang der CDU mit der Türkei ist ein Trauerspiel. Der Beitrittsstreit weckt dabei eine Erinnerung: an die DDR-Zeit. Georg Diez