bedeckt München 30°
Anzeige
Anzeige

aus Heft 01/2013 Frauen

Brust raus

Lara Fritzsche  Fotos: Markus Burke

Nackte Bäuerinnen, schlammverschmierte Sportlerinnen: Warum bitte ziehen sich ganz normale Frauen für absurde Kalender aus?



Anzeige
Joanna hat am morgen noch die Kühe gemolken und gefüttert, bevor sie losgefahren ist. Nadine hatte am Wochenende ausnahmsweise keinen Wettkampf, sie hat nur locker trainiert: drei Stunden Mountainbike am Samstag und Sonntag dann vier Stunden Rennrad. Andrea hat noch bis in den Abend im Büro gesessen, um den Monatsabschluss für ihre Firma fertig zu machen. Für alle drei war es eine ganz normale Woche, bis zum Tag der Fotoaufnahmen für den jeweiligen Erotikkalender. Da haben sie alle das Gleiche getan: sich ausgezogen.

Etwa hundert Erotikkalender kommen jedes Jahr in Deutschland auf den Markt. Einer zeigt Zeichnungen von Egon Schiele, einige wenige zeigen Männer mit nacktem Oberkörper, der Rest zeigt Frauen. Ganz normale junge Frauen, die auf Lehramt studieren, Landwirtinnen sind, Sportlerinnen, Ergotherapeutinnen, Mütter oder Finanzanalystinnen. Junge Frauen, die einen Beruf haben, die nicht berühmt werden wollen oder planen, in Zukunft Geld mit ihrem nackten Körper zu verdienen. Warum machen die das?

Nackte Haut ist gut zu vermarkten. Prominente nutzen das. Sie bekommen entweder viel Geld dafür, dass sie mit ihrem nackten Körper Werbung für ein Produkt machen oder aber sie machen Werbung für das Produkt, das sie selbst sind. Für sie hat das Ausziehen eine Wirkung. Ihre Suchanfragen bei Google gehen hoch und damit ihr Marktwert. Das lässt sich erheben: Das niederländische Topmodel Lara Stone hatte laut »Google Insights Search« drei große Momente in seinem Leben – die Hochzeit mit dem Schauspieler David Walliams, die Veröffentlichung von Oben-ohne-Bildern im französischen Playboy und schließlich die Vorstellung des Pirelli-Kalenders 2012, des bekanntesten Erotikkalenders überhaupt, für den sie ganz nackt posiert hat. Promis nützt das Ausziehen. Nach so einem Peak in der Aufmerksamkeitskurve kann Stone, genau wie Schauspielerinnen und Moderatorinnen, mehr Gage verlangen: in ihrem Beruf, aber auch für Werbeauftritte oder ihr Auftauchen bei Shoperöffnungen.

Anzeige

Seite 1 2 3

Lara Fritzsche würde sich, selbst wenn sie größer, schlanker und hübscher wäre, nicht für einen Kalender ausziehen. Um dem Vorwurf, sie sei in Wahrheit nur neidisch, gleich mal zuvorzukommen.

  • Frauen

    Bauchgrimmen

    Zur Schwangerschaft beglückwünscht zu werden, ist oft ein schöner Moment. Es sei denn, man ist nicht schwanger. Unsere leidgeplagte Autorin vermutet da inzwischen finstere Absichten.

    Von Anne Fuchs
  • Anzeige
    Frauen

    Was hat die denn geritten?

    Nirgends werden Mädchen so gemein wie in der Gesellschaft von Pferden. Warum?

    Von Kerstin Greiner
  • Frauen

    So ein liebes Mädchen

    Wie die Krimi-Autorin Andrea Maria Schenkel verlernen musste, brav zu sein.