Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München
Anzeige
Anzeige

aus Heft 35/2015 Stil leben

Am richtigen Fleck

Bilder: Peng + Hu

Ein Klecks ist kein Missgeschick, sondern ein unfertiges Bild, beweist uns das Künstlerduo Peng + Hu. In ihrem Malbuch kann man aus Farbflecken eigene kleine Kunstwerke schaffen. Wir zeigen einige gelungene Beispiele der Künstler (und einige weniger kunstvolle aus der SZ-Magazin-Redaktion).

Anzeige
Wie kreativ mal Kleckse verschönern kann, zeigen Peng + Hu in ihrem Buch - und als exklusiver Vorabdruck in dieser Bildstrecke.

(Ps: Da wollte die Redaktion des SZ-Magazins nicht tatenlos bleiben - ab Bild 7 sehen Sie unsere nicht ganz so gelungene, aber aus tiefstem Herzen kommende Kleckskunst.)




Anzeige


Peng + Hu

Das Duo besteht aus dem Österreicher Günter Mayer und dem Niederbayern Rudi Hurzlmeier. Beide sind als komische Künstler tätig, Hurzlmeier unter anderem für die Satirezeitschrift Titanic. Mayer ist als Karikaturist für österreichische Medien bekannt geworden. Das Kleckse-Buch Hirameki erscheint dieser Tage im Verlag Kunstmann.

  • Stil leben

    Üppig im Abgang

    Seit Wein in China zum Statussymbol gereift ist, bauen sich reiche Winzer wie im Rausch fantastische Schlösser.

    Von Roland Schulz
  • Anzeige
    Stil leben

    Runde Sache

    Auf der Isle of Wight stellt eine Manufaktur Globen von Hand her. Ein altes Gewerbe – und doch ein sehr modernes.

    Von David Mayer
  • Stil leben

    Kurs auf die Freischwimmer

    Bei diesen sechs außergewöhnlichen Kreuzfahrten können Sie Delfine, Buckelwale und Pinguine beobachten.

    Von Marcel Laskus und Lars Reichardt