Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 31°
Anzeige
Anzeige

aus Heft 22/2017 Hotel Europa

»21212« - Edinburgh, Schottland

Von Sina Pousset 

Ein Hotel mit Sternekoch? Klingt nach: bloß nicht kleckern, husten oder zu laut lachen! Im »21212« in Edinburgh kann man sich aber angenehmerweise mal locker machen.

Anzeige
Sterne-Restaurants machen mich sehr nervös. Orte, an denen in der Küche derart überdurchschnittliche Dinge passieren, schüren meine Furcht davor, mit meiner Durchschnittlichkeit am Tisch aufzufallen - egal wie locker Gäste und Personal in Wahrheit sein mögen. Bloß nicht kleckern, husten oder zu laut lachen!

Anders ist das im »21212«, und das liegt daran, dass man dort auch übernachten kann. Weil: Bevor wir uns hier im Restaurant beim Sternekoch Paul Kitching an den Tisch setzen, haben wir bereits ein Stockwerk höher im opulenten »Drawing Room« die Zeitung gelesen und im Bademantel auf dem Sofa den Sloe Gin verkostet. Das hilft schon mal. Und nach fünf wunderbaren Gängen (Mittagsmenü ab 30 Euro, Dinner ab 80 Euro) erlösen wir uns von unserer Befangenheit, indem wir einfach ein paar Treppen nach oben verschwinden, wo wir eines von nur vier Zimmern des Hotels bewohnen. Wer in der Nebensaison kommt, hat mit Glück das gesamte »21212« für sich.

Nachts, wenn die Köche schlafen und die Rezeption nicht besetzt ist, kann man durch die Gänge des denkmalgeschützten Stadthauses wandern, einen Blick in die gläserne Küche werfen und sich noch mehr wie zu Hause fühlen. Als mir am zweiten Abend bei Risotto mit Pilzschaum die Serviette vom Schoß rutscht, bin ich schon ganz entspannt. Die Frau, die uns bedient, hat uns am Morgen auch den Tee serviert - und dabei selbst ein bisschen gekleckert.


21212
3 Royal Terrace
Edinburgh EH7 5AB
Schottland
DZ ab 130 Euro

Anzeige
  • Hotel Europa

    Im Bett mit Bob Dylan

    Endlich ein Aufzug, in dem Small Talk unmöglich ist - denn im Hotel »Sir Adam« in Amsterdam läuft in den Fahrstühlen laute Musik. Dazu gibt es Plattenschränke zur Selbstbedienung, Konzertposter über dem Kopf und ein bemerkenswertes Restaurant.

    Von Gabriela Herpell
  • Anzeige
    Hotel Europa

    »Tosco Romagnolo« - Emilia-Romagna, Italien

    Kochen als Kunsthandwerk zu verstehen, scheint eines dieser Dinge zu sein, die Italiener besonders gut können. Paolo Tavarini ist so ein Künstler – in seinem Hotel »Tosco Romagnolo« in der Emilia-Romagna lädt er zur Werkschau ein.

    Von Tatjana Kerschbaumer
  • Hotel Europa

    »Casa das Janelas com Vista« - Lissabon, Portugal

    Das Haus im Bairro Alto wurde derart liebevoll gestaltet, dass es fast schon schwerfällt, der tollen Aussicht in die Stadt zu folgen, deretwegen man ursprünglich gekommen ist.

    Von Xifan Yang