Anzeige

Alle Texte zu Hotel Europa

  • »B2 Boutique Hotel« - Zürich

    »B2 Boutique Hotel« - Zürich

    Feucht-fröhlich: Ein Hotel in einem Thermalbad, das einst eine Brauerei war. Von Kerstin Greiner

  • »Independente« - Lissabon

    »Independente« - Lissabon

    Man muss es wild mögen, wenn man in diesem Hotel mitten in Lissabon wohnen will. Es liegt im Ausgehviertel Bairro Alto - und hat viel Patina. Von Katrin Focke

  • »Town Hall« - London

    »Town Hall« - London

    In einem alten Rathaus im Londoner Stadtteil Bethnal Green kann man zwischen Kunstwerken und Filmkulissen nächtigen. Von Lars Reichardt

  • Anzeige
  • »Alpenlofts« - Bad Gastein

    »Alpenlofts« - Bad Gastein

    In diesem Hotel heißt ein Ferienhaus Box und ist je von einem anderen Architekten eingerichtet worden. Aber alle versprechen Baumhaus-Atmosphäre und einen atemberaubenden Blick auf die österreichischen Berge. Von Kerstein Greiner

  • »My + One« - Berlin

    »My + One« - Berlin

    Was bringt das schönste Hotel, wenn einem abends nach den Geschäftsterminen langweilig ist? Bei »My + One« bekommt man Freizeit-Tipps von Locals. Von Marc Baumann

  • »For Friends Hotel« - Seefeld, Österreich

    »For Friends Hotel« - Seefeld, Österreich

    Urlaubszeit ist Lesezeit. Im "For Friends Hotel" stehen 15 000 Bücher zur Wahl. Am besten liest man am Kamin im Foyer. Von Christine Mortag

  • »Henri« - Hamburg

    »Henri« - Hamburg

    Getränke aus dem Kühlschrank nehmen und in die Strichliste eintragen: Unser Hotel der Woche ist ein bisschen wie eine WG. Von Christine Mortag

  • »Steyrsteg« - Kalkalpen, Oberösterreich

    »Steyrsteg« - Kalkalpen, Oberösterreich

    Mitten im Nationalpark Kalkalpen gibt es eine Wiese am Fluss. Wer hier nachts sein Zelt aufstellt, hört das Wasser rauschen, das Feuer zischen und sieht Steinadler ihre Kreise ziehen. Von Christian Endt

  • »Ca Na Xini« - Ferreries, Menorca

    »Ca Na Xini« - Ferreries, Menorca

    Im Gegensatz zur großen Schwesterinsel Mallorca ist Menorca ein Naturreservat mit nahezu unbebauter Küste. Um die Insel zu erkunden, ist das »Ca Na Xini« ist mit seinen acht Zimmern und dem großen Garten ein idealer Ausgangspunkt. Von Robert Zsolnay