Anzeige

SZ-Diskothek

Das Musikblog von Johannes Waechter

Archiv für August, 2009

  • 28.08.2009  SZ-Diskothek  5 Kommentare

    Das bundesdeutsche Funk-Fräulein-Wunder

    Selbst im deutschen Schlager, diesem biederen Genre, gibt es großartige Musik zu entdecken. Das beweist der neue Sampler Funky Fräuleins, auf dem sich Sängerinnen wie Hildegard Knef, Vicky Leandros, Heidi Brühl und Caterina Valente von ihrer funkig-souligen Seite präsentieren.

    Von Johannes Waechter
  • 27.08.2009  SZ-Diskothek  Kommentare deaktiviert

    Als Jimmy Page ein Krebs-Heilmittel entdeckte

    Der unwiderstehliche Klang der E-Gitarre steht im Zentrum des Dokumentarfilms It Might Get Loud. Jack White, Jimmy Page und The Edge greifen in die Saiten und erzählen von der Beziehung zu ihren Gitarren; der interessanteste Moment des Films ist jedoch ein TV-Clip aus dem Jahr 1957, in dem der 14-jährige Jimmy Page einen überraschenden Berufswunsch äußert. 

    Von Johannes Waechter
  • Anzeige
  • 24.08.2009  SZ-Diskothek  Keine Kommentare

    George Benson im Interview: “Mit Lautstärke habe ich ein Problem”

    Dank seines melodisch-bluesigen Gitarrenspiels und sanften Gesangs ist George Benson seit Jahrzehnten einer der erfolgreichsten Grenzgänger zwischen Jazz, Soul und Pop. Im Interview spricht er über die vielen illustren Gäste auf seinem neuen Album Songs And Stories – und verrät, was er von Miles Davis und Charlie Parker gelernt hat.

    Von Johannes Waechter
  • 21.08.2009  SZ-Diskothek  Keine Kommentare

    Tinariwen – Soundtrack der Sahara

    Der herbe Wüstenblues von Tinariwen gehört zu den ungewöhnlichsten Musikentwürfen der vergangenen Jahre. Zum Erfolg der Tuareg-Gruppe aus dem afrikanischen Mali trägt aber auch ein Gründungsmythos bei, in dem scharf geschossen wird. Nun erscheint ihr neues Album.

    Von Johannes Waechter
  • 20.08.2009  SZ-Diskothek  14 Kommentare

    Madonna – wie soll’s weitergehen?

    Madonna gastierte in München – und hinterließ bei vielen Zuschauern Ratlosigkeit. Wie lange kann die 51-Jährige noch am Ideal einer ewigen Jugend festhalten und flotten Dancepop für die Generation ihrer Kinder machen?

    Von Johannes Waechter
  • 17.08.2009  SZ-Diskothek  4 Kommentare

    Joe Henry im Interview: “Im Blues liegt große Kraft”

    Starruhm liegt bei Joe Henry in der Familie – er ist der Schwager von Madonna. Statt Dancepop stellt der Songwriter und Produzent jedoch ein eigenwilliges Amalgam aus Blues, Jazz und düsterem Rock her; so auch auf seinem neuen Album Blood From Stars. Im Interview schwärmt Joe Henry von der Urkraft des Blues, spricht über die Zusammenarbeit mit Solomon Burke und Allen Toussaint – und gibt zu, dass seine berühmte Schwägerin dringend neue Ideen braucht.

    Von Johannes Waechter
  • 13.08.2009  SZ-Diskothek  Keine Kommentare

    Woodstock – ein musikalisches Fiasko?

    Eine neue Sechs-CD-Box gibt erstmals einen nahezu kompletten Überblick über all die Bands, die in Woodstock gespielt haben. Dabei drängt sich eine überraschende Schlussfolgerung auf: War die Musik auf dem legendären Festival womöglich gar langweilig?

    Von Johannes Waechter
  • 12.08.2009  SZ-Diskothek  3 Kommentare

    Jan Delay im Interview: “Ich will nicht Bono sein”

    Mit seinem neuen Album Wir Kinder vom Bahnhof Soul setzt Jan Delay seine Forschungsreise ins Herz der Black Music fort: Nach Reggae und Funk widmet er sich nun dem Discosoul der späten Siebziger. Im Interview erkärt Jan Delay, wie schwierig es ist, diesen Sound heute zu reproduzieren, und verrät, warum er nicht als Polit-Rapper "Jan Biermann" in die Popgeschichte eingehen möchte.

    Von Johannes Waechter
  • 10.08.2009  SZ-Diskothek  5 Kommentare

    Country Joe McDonald im Interview: “Woodstock war kapitalistisch”

    Mit einem herzhaften "F-U-C-K", aus dreihunderttausend Kehlen hervorgebrüllt, protestierte in Woodstock die Hippie-Generation gegen Vietnam-Krieg und Spießertum. Den Schlachtruf vorgegeben hatte Country Joe McDonald; sein Auftritt gilt als ein Höhepunkt des legendären Festivals, das vor 40 Jahren stattfand. Im Interview spricht Country Joe über seine Vorliebe für Woody Guthrie und erklärt, warum Woodstock doch nicht so politisch war, wie es den Anschein hat.

    Von Johannes Waechter