Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 28°
Anzeige
Anzeige

aus Heft 19/2014 Essen & Trinken

Vielen Dank für die Blumen

Volker Hobl (Rezepte und Styling)  Fotos: Robin Kranz

Unsere Idee für den Sommer: Minze und andere Kräuter in Wassereis einfrieren. Das sieht kunstvoll aus - und schmeckt garantiert nicht künstlich.



Anzeige
Minze-Limone


250 ml Wasser
1 Bund Minze
4 EL Akazienhonig
Saft von 3 Limonen
Minzzweigspitzen zur Garnitur


Das Wasser aufkochen, vom Herd nehmen, die Minze einlegen und den Honig einrühren – 20 Minuten ziehen lassen. Minze entfernen, den Limonensaft einrühren und alles in Förmchen füllen. Mit Minzblättern garnieren und einfrieren.
-


Roseneis

250 ml Wasser
3 gehäufte EL Zucker
Saft von 2 Limonen
2 Hand voll Rosenblätter
(nur ungespritzte Rosen
verwenden und am besten
pflücken, kurz bevor die
Rose verblüht)

2 TL Rosenwasser

Das Wasser mit dem Zucker aufkochen und auf ca. 40 Grad, also Badewassertemperatur, abkühlen lassen; dann die übrigen Zutaten beifügen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Am nächsten Tag durch ein feines Sieb passieren und in Eisformen füllen, mit kleinen Rosenblüten garnieren und einfrieren.
-


Orange-Lavendel


500 ml Orangensaft
1 EL Zitronensaft
1 Msp. Abrieb einer
unbehandelten Orange
Zucker nach Geschmack

6–8 Lavendelblüten

Orangensaft auf die Hälfte einkochen, dabei aufsteigenden Schaum abschöpfen. Saft anschließend mit Zitronensaft, Orangenabrieb und Zucker abschmecken. Mit Lavendelblüten in Eisbereiter füllen.
-


Enzian


3 Limonen, unbehandelt
3 EL Agavendicksaft
200 ml Wasser
3 cl Enzianschnaps
Enzianblüten zur Garnitur
(Enzian steht unter Naturschutz -
nur aus dem eigenen Garten
verwenden! Am besten gedeiht
Enzian in einem Steingarten, aber
auch auf dem Balkon. Zu bestellen
auch über www.kraeuter-und-duftpflanzen.de
)

Limonen waschen, in kleine Stücke schneiden und mit dem Agavendicksaft und dem Wasser in ein hohes Gefäß füllen. Mit einem Holzstößel durchquetschen. Mischung durch ein feines Sieb gießen und mit dem Enzianschnaps mischen. Mit Blüten garniert in Stieleisbereiter füllen.

Anzeige

Seite 1 2
  • Essen & Trinken

    »Kochen in einer Küche finde ich langweilig«

    Kein Spitzenkoch beschäftigt sich so viel mit dem Grillen wie der Argentinier Francis Mallmann. Im Interview verrät er, warum man ein Fleisch nicht mehr berühren sollte, sobald es einmal auf dem Rost liegt und was Orangen im Feuer zu suchen haben.

    Von Lars Reichardt
  • Anzeige
    Essen & Trinken

    Kommando Kimchi

    Wenn Staaten ihren Ruf bessern wollen, holen sie sich die Liebe inzwischen oft durch den Magen: Sie propagieren weltweit ihre Landesspezialitäten und helfen einheimischen Köchen im Ausland. Wie gut das funktioniert, zeigt das Beispiel Südkorea.

    Von Christoph Gurk
  • Essen & Trinken

    Vier-Gänge-Menü im Wohnzimmer

    Unsere Kochquartett-Kolumnistin ist ein sanfter Mensch, aber eine strenge Lehrerin.

    Von Lars Reichardt