Anzeige

Heft 33

2010
  • "Ich würde mich selbst nie einladen. Ich bin zu langweilig."

    Aber ist das ein Grund, ständig so viele alte Männer ins Studio zu bitten? Zeit für ein paar kritische Fragen an die Moderatorin Sandra Maischberger. Von Susanne Schneider

  • Süß mit ganz vielen üüüüs

    Süß mit ganz vielen üüüüs

    Die Welt ist so kalt und brutal und grausam - Sie brauchen dringend mal Ablenkung. Hier, bitte! Von Max Fellmann

  • Unser Heft lebt

    Unser Heft lebt

    An diesem Freitag gibt es im SZ-Magazin eine digitale Weltpremiere: Mit einem Smartphone und einer kostenlosen App können Sie im Heft virtuelle Zusatzinhalte erkennen. Einen ersten Video-Eindruck und eine Anleitung finden Sie hier.

  • Anzeige
  • Gesichter des Widerstands

    Gesichter des Widerstands

    An diesen Garmischer Bauern könnte Münchens Bewerbung für die Olympischen Spiele 2018 scheitern: Sie wollen ihr Land nicht hergeben. Das kann man stur nennen. Oder idealistisch.

  • Die Welt mit Untertiteln

    Die Welt mit Untertiteln

    Das Geheimnis von "Augmented Reality" - und wie Sie damit Lieblingsorte der Redaktion in Berlin, Hamburg und München entdecken. Von Till Krause

  • Sagen Sie jetzt nichts, Lena Meyer-Landrut

    Sagen Sie jetzt nichts, Lena Meyer-Landrut

    Ein Interview, bei dem die Songcontest-Gewinnerin nichts sagt, und doch alles verrät: über Titel-Verteidigung, Doppelnamen und was die Welt ohne sie wäre.

  • Das Beste aus aller Welt

    Das Beste aus aller Welt

    Alles geht kaputt - wie schön wäre es, wenn man Maschinen hätte, die sich selbst reparieren. Oder Kolumnen, die eigenständig schiefe Metaphern korrigieren. Von Axel Hacke

  • Die Gewissensfrage

    Die Gewissensfrage

    Hätte Manuel Neuer dem Schiedsrichter sagen müssen, dass der Schuss der Engländer im Tor war? Was ist wichtiger im Fußball, Fair Play oder Teamgeist? Von Dr. Dr. Rainer Erlinger

  • Kurze Prozesse III

    Kurze Prozesse III

    Ein Paar aus Lettland, frisch nach Berlin gezogen, feiert das orthodoxe Weihnachtsfest. Der Abend endet mit dem Tod des Mannes, er wird von seiner Freundin erstochen. In Notwehr? Von Andreas Bernard

  • La Maison du Bassin, Lège-Cap-Ferret

    La Maison du Bassin, Lège-Cap-Ferret

    Frischer geht es nicht: Direkt an den Austernbänken vor Lège-Cap-Ferret liegt das kleine Hotel-Bistro. Noch köstlicher als die Austern schmecken höchstes noch Murielles Desserts. Von Karen Cop

  • Tausendsassa

    Tausendsassa

    Lebendiges Heft? Schön und gut. Wenn das Handy da mal mitmacht. Darum verlosen wir diesmal gleich drei bewusstseinserweiternde Mobiltelefone. Ganz legal.

  • Fleischgeil

    Fleischgeil

    Wir sind und bleiben Fleischfresser - trotz aller Brutalität im Umgang mit dem lieben Vieh. Ist das menschlich oder einfach dumm? Von Christian Zaschke

  • Zander mit Fenchel

    Zander mit Fenchel

    Seit Jahrtausenden essen die Menschen Fisch. Früher war er denen vorbehalten, die nahe an Meer, See oder Fluss lebten. Heute kann sich diese Kreatur gerade im Meer vor uns kaum mehr retten, und der Bestand vieler Arten ist durch Überfischung bedroht. Von Christian Jürgens