Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 23°
Anzeige
Anzeige

Alle Texte zu Literatur

  • Was würde Chloe sagen?
    Anzeige
    Literatur

    Was würde Chloe sagen?

    Dieser Frau hat Barack Obama vor fünf Jahren ins Ohr geflüstert, dass er sie liebe: Toni Morrison. Das SZ-Magazin hat die Literatur-Nobelpreisträgerin nun getroffen. Dabei stießen die beiden Interviewer auch auf zwei spannende Dokumente im Gäste-WC. Von Mario Kaiser

  • »Es ist nicht nur Trump, der mir Kopfschmerzen bereitet«
    Literatur

    »Es ist nicht nur Trump, der mir Kopfschmerzen bereitet«

    Die Schriftstellerin Margaret Atwood wusste immer schon, dass es uns an den Kragen geht. Rund 30 Jahre nach ihrem düsteren Roman »Der Report der Magd« sagt sie im Interview mit dem SZ-Magazin Stil Leben: Sie hätte nie gedacht, dass es tatsächlich so schlimm kommen würde. Und trotzdem: Sie hat noch Hoffnung. Von Patrick Bauer

  • Vor der Flucht
    Literatur

    Vor der Flucht

    Maxim Biller in Hochform: Der Schriftsteller hat fürs SZ-Magazin eine ebenso unterhaltsame wie kunstvolle Kurzgeschichte verfasst – über seinen Vater. Von Thomas Bärnthaler

  • Anzeige
  • Prager Depressionen
    Literatur

    Prager Depressionen

    Maxim Biller in Hochform: Der Schriftsteller hat fürs SZ-Magazin eine ebenso unterhaltsame wie kunstvolle Kurzgeschichte verfasst – über seine Mutter. Von Thomas Bärnthaler

  • »Ich habe alle Facetten der menschlichen Existenz gesehen«
    Literatur

    »Ich habe alle Facetten der menschlichen Existenz gesehen«

    Heute ist sie Bestsellerautorin, doch lange musste Jojo Moyes sich durch's Leben kämpfen. Im Interview spricht sie über die Lektionen aus ihrer harten Kindheit und über die Wut, die jetzt in ihr erwacht ist.

  • »Das ganze Land ist komplett zugemüllt«
    Literatur

    »Das ganze Land ist komplett zugemüllt«

    Der Humorist David Sedaris hat ein seltsames Hobby: Er sammelt den Müll anderer Leute von der Straße auf. Warum tut er sich das an? Und ist es in England, wo er wohnt, wirklich so dreckig? Von Johannes Waechter

  • Der Herr der himmlischen Bücher
    Literatur

    Der Herr der himmlischen Bücher

    Zwölf Millionen Euro kostet das teuerste Buch im Besitz von Heribert Tenschert, Sammler mittelalterlicher Handschriften. Eigentlich zu billig, findet er.

  • Das Buch
    Literatur

    Das Buch

    Vor zwanzig Jahren fand unser Autor: Kaum einer fasst das Leben so gut in Worte wie Milan Kundera. Jetzt hat er ihn noch mal gelesen. Und, äh, nun ja … Von Lorenz Wagner

  • »Andy Warhol hat Facebook vorausgesehen«
    Anzeige
    Literatur

    »Andy Warhol hat Facebook vorausgesehen«

    Den Weltbestseller »Generation X« hat er nur aus Verlegenheit geschrieben, als Siebenjähriger verehrte er Roy Lichtenstein und sein Arzt hat ihm verboten, ganze Bücher zu essen. Ein Interview mit dem großartig verschrobenen Autoren und Künstler Douglas Coupland.  Von Sven Michaelsen