Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 17°
Anzeige
Anzeige

Alle Texte zu Literatur

  • »Ich habe keine Zeit mehr für Schreibkrisen«
    Anzeige
    Literatur

    »Ich habe keine Zeit mehr für Schreibkrisen«

    Die Schriftstellerin Zadie Smith gilt als Galionsfigur eines multikulturellen Miteinanders. Im Interview erklärt sie, warum ihr diese Rolle nicht behagt, wie ihr Alltag als Autorin funktioniert und was ihr wichtiger ist als die große Politik. Von Xifan Yang

  • Existenzgrundlage
    Literatur

    Existenzgrundlage

    Sibylle Berg, T.C. Boyle, Ronja von Rönne, Martin Suter und sechs weitere Schriftsteller erzählen vom Verhältnis zu ihrem Schreibtisch.

  • Das Geld, das keiner wollte
    Literatur

    Das Geld, das keiner wollte

    Der größte nicht abgeholte Lottogewinn aller Zeiten: In der Themenkonferenz des SZ-Magazins war klar, dass man daran nicht vorbei kommt – obwohl fast nichts über den Hintergrund bekannt ist. Dann hat einer eine ziemlich gute Idee.  Von Gabriela Herpell

  • Anzeige
  • »Ich bin ziemlich gut darin, mich unscheinbar zu machen«
    Literatur

    »Ich bin ziemlich gut darin, mich unscheinbar zu machen«

    Die indische Schriftstellerin Arundhati Roy spricht im Interview über die Grausamkeit des Kastensystems und verrät, warum sie zehn Jahre an ihrem zweiten Roman geschrieben hat. Von Lars Reichardt

  • Was würde Chloe sagen?
    Literatur

    Was würde Chloe sagen?

    Dieser Frau hat Barack Obama vor fünf Jahren ins Ohr geflüstert, dass er sie liebe: Toni Morrison. Das SZ-Magazin hat die Literatur-Nobelpreisträgerin nun getroffen. Dabei stießen die beiden Interviewer auch auf zwei spannende Dokumente im Gäste-WC. Von Mario Kaiser

  • »Es ist nicht nur Trump, der mir Kopfschmerzen bereitet«
    Literatur

    »Es ist nicht nur Trump, der mir Kopfschmerzen bereitet«

    Die Schriftstellerin Margaret Atwood wusste immer schon, dass es uns an den Kragen geht. Rund 30 Jahre nach ihrem düsteren Roman »Der Report der Magd« sagt sie im Interview mit dem SZ-Magazin Stil Leben: Sie hätte nie gedacht, dass es tatsächlich so schlimm kommen würde. Und trotzdem: Sie hat noch Hoffnung. Von Patrick Bauer

  • Vor der Flucht
    Literatur

    Vor der Flucht

    Maxim Biller in Hochform: Der Schriftsteller hat fürs SZ-Magazin eine ebenso unterhaltsame wie kunstvolle Kurzgeschichte verfasst – über seinen Vater. Von Thomas Bärnthaler

  • Prager Depressionen
    Literatur

    Prager Depressionen

    Maxim Biller in Hochform: Der Schriftsteller hat fürs SZ-Magazin eine ebenso unterhaltsame wie kunstvolle Kurzgeschichte verfasst – über seine Mutter. Von Thomas Bärnthaler

  • »Das ganze Land ist komplett zugemüllt«
    Anzeige
    Literatur

    »Das ganze Land ist komplett zugemüllt«

    Der Humorist David Sedaris hat ein seltsames Hobby: Er sammelt den Müll anderer Leute von der Straße auf. Warum tut er sich das an? Und ist es in England, wo er wohnt, wirklich so dreckig? Von Johannes Waechter