Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München -6°
Anzeige
Anzeige

Suche


Alle Texte zu

kinder apps


  • »Leute wie Ebert und Brandt fehlen uns«

    Helfer mussten uns Kinder nach Hause bringen, weil kommunistische Jugendliche ins Lager kamen und Kinder massiv bedroht haben. In den Zwanzigerjahren haben uns Kommunisten viel mehr verfolgt als d

  • Passivgrusel

    die Schockbilder – nee, Kinder, wartet lieber im Auto. Hat das irgendjemand aus der Anti-Raucher-Lobby bedacht? Im Jahr 2009 entschied ein Gericht in den USA, die geplanten Schockbilder seien

  • »Solange man kämpft, ist man jung«

    die schwanger werden und Kinder kriegen.Es verwundert, dass Sie vom Zeitalter der Wissenschaft sprechen, wo doch in Ihrer unmittelbaren Nachbarschaft der religiöse Fanatismus um sich greift.Die

  • Klappt doch!

    halbes Jahr, statt die Kinder umzuschulen, beziehen viele ein modernes, fertig möbliertes Apartment, dessen Miete oft der kurzzeitige Arbeitgeber zahlt. Am Wochenende fahren die Location Hopper

  • Geteiltes Leid

    den Kontakt zwischen den Kindern aufrechtzuerhalten. Lars ist elf, Greta 13 und Jakob 15 Jahre alt, sie leiden unter der Trennung und entfremden sich dennoch zunehmend voneinander.Laut Gesetz hä

  • Ein Kuss aus dem Smartphone

    sicherlich für Eltern pubertierender Kinder, die so einen für beide Seiten akzeptablen Weg finden könnten, auch weiterhin an ihrem Nachwuchs herumzubusseln.

  • Highway to Hell

    Feuer geröstet. Stattdessen werfen Kinder mit Schneebällen, es hat heute minus 10 Grad, und die einzigen Flammen, die lodern, sind die aufgemalten am Ortseingang, wenn man durch die „

  • Leichter als Luft

    gehen, sieht man viele Kinder draußen im Schnee spielen. Ich denke, wenn man in so einer Umgebung aufwächst, gewöhnt man sich einfach an die Wetterverhältnisse. Ich würde ni

  • Schweinkram im Unterholz

    Sex-Magazinen, die sie als Kinder und Jugendliche beim Spielen im Wald fanden, versteckt unter gefällten Stämmen oder in hohlen Bäumen. Der Pornographie-Historiker Robin Bougie erkl&au

  • Mit Jogginghose im Silvesterkonzert

    hat, der hat auch Kinder und den habe ich mal mit seinem Sohn im Publikum sitzen sehen, so wie wir.«»Ihr könnt in der Pause 'ne Cola haben. Und 'ne Breze.«»Nee, ihr zieht