bedecktMünchen 32°
Anzeige
Anzeige

aus Heft 08/2013 Essen & Trinken

Nach Art des Hauses

Fotos: Hans Gerlach

In der Modewelt wird nicht gegessen? Von wegen! Wir haben vier berühmte Designerfamilien nach ihren Traditionsrezepten gefragt. Von Armani bis Zegna, von Apfelstrudel bis Risotto.


Anzeige
BOMBA DI MACCHERONI
Familie Ferragamo


»Dieses Gericht haben wir früher oft zu Hause gegessen. Wenn ich es jetzt für andere zubereite, mache ich mir immer einen Spaß daraus, meine Gäste raten zu lassen, was sich wohl unter den Auberginen verbirgt. Es gibt nur wenige, die dann wirklich darauf kommen. Aber ihre Vermutungen haben mir schon interessante Ideen geliefert, die ich irgendwann einmal ausprobieren werde.« (Giovanna Gentile Ferragamo)

Für 4 Personen

Zutaten
5 große Auberginen
200 g Rinderhack
1 Ei
Pflanzenöl zum Braten
600 g reife Tomaten
1 Zwiebel
4 EL Olivenöl
400 g Maccheroncini
70 g Parmesan
1 Mozzarella
Salz
Pfeffer
gezupftes Basilikum

Zubereitung
Auberginen in Scheiben schneiden, salzen und in einem großen Sieb auslegen, damit das Wasser abtropfen kann. Inzwischen Hackfleisch mit Ei mischen, salzen, pfeffern, aus der Mischung kleine Bällchen formen. In heißem Pflanzenöl braten, dann auf Backpapier auslegen, erkalten lassen. Tomaten mit einem Messer einritzen, kurz in kochendes Wasser legen. Mit kaltem Wasser abschrecken, Haut abziehen,

Tomaten durch ein Sieb drücken. Zwiebel klein würfeln, in eine Pfanne mit dem Olivenöl geben, andünsten. Tomatenpüree zugeben, mit Salz, Pfeffer und Basilikum würzen, alles bei schwacher Hitze eine halbe Stunde köcheln lassen. Zum Schluss die Hackfleischbällchen zugeben. Maccheroncini in reichlich gesalzenem Wasser al dente kochen, abtropfen lassen, dann mit der Tomaten-Hackfleisch-Sauce mischen. Auberginen trocken tupfen und nacheinander in heißem Pflanzenöl anbraten. Scheiben mit einem Pfannenwender aus der Pfanne nehmen und auf Küchenrolle ablegen, damit überschüssiges Fett aufgesaugt wird. Eine Auflaufform mit den gebratenen Auberginenscheiben vollständig auslegen, sodass sie auch über den Rand hängen. Nudel-Mischung mit dem geriebenen Parmesan vermengen, Masse abwechselnd mit dem in Scheiben geschnittenen Mozzarella auf die Auberginen schichten.

Überlappende Auberginenscheiben nach innen schlagen und damit den Auflauf bedecken. 20 Minuten bei 180  Grad im Backofen backen. Auflauf auf eine Servierplatte stürzen,  heiß oder kalt servieren.
Giovanna Gentile Ferragamo (5. v. re.) ist Vizepräsidentin des Familienunternehmens, das von ihrem Vater, dem Schuhdesigner Salvatore Ferragamo, gegründet wurde.
Anzeige

Seite 1 2 3 4
  • Essen & Trinken

    Im Dunkel der Nacht

    Der Kühlschrank ist leer, der Magen auch. Mitternacht ist schon längst vorbei gezogen, kein Essen ist in Sicht. Oder doch? Wir haben ein paar Rezepte zusammengestellt, deren Zutaten selbst in der ausgeplündertsten Küche noch zu finden sein dürften.

    Von Hans Gerlach
  • Anzeige
    Essen & Trinken

    »Ist eine Tomate etwas Natürliches?«

    Der Katalane Ferran Adrià galt als der beste Koch der Welt. Dann hat er die Küche verlassen - und will jetzt vor allem Wissen servieren.

    Interview: Silke Wichert
  • Essen & Trinken

    »Der weiße Teller hat ausgedient«

    Wie uns das Essen schmeckt, hängt auch von der Farbe des Tellers und dem Gewicht des Bestecks ab, sagt der Oxford-Professor Charles Spence. Im Interview verrät er auch, warum man immer als erster bestellen sollte - und welcher fiese Gedanke dahinter steckt, wenn im Restaurant klassische Musik läuft.

    Interview: Johannes Waechter