Und ich tanzte, tanzte, tanzte

Wer Wodka mag, wird Wodkaschorle lieben – sie macht nicht müde, sie macht keinen Kater, und die Nacht hört niemals auf.

Foto: Maurizio Di Iorio

Irgendwann mal, als ich für eine Weile komplett durch war mit Wein, suchte ich nach einem Getränk für die Nacht, und da erinnerte ich mich an meine Zeit in Dresden. Gleich zu Beginn jenes Sommers hatte mich jemand zum Essen eingeladen, es gab flammend roten Borschtsch und Wodka. Dazu Leitungswasser.

»Wie jetzt«, sagte ich, als die Gläser zum dritten Mal aufgefüllt wurden. Wir waren auch gerade erst beim dritten Löffel Suppe angelangt.

»Du musst nach jedem Glas Wodka ein Glas

Ich kippte schnell das Wasser, das ich zuvor

»Oh«, sagte ich hocherfreut, »jetzt geht’s wieder.«

In

In

Der

»Oh«,

»Stimmt«,

»Wodkaschorle«,

»Klar«,

Inzwischen

»Wodkaschorle«,

Eines

»Wo

»Von

»Vom

»Ui«,

»Das

Dann