bedecktMünchen 19°
Anzeige
Anzeige

aus Heft 22/2012 Musik

Heavy im Abgang

Christoph Gurk 

Wer heute als Hard-Rock-Band etwas auf sich hält, bringt einen eigenen Wein auf den Markt. Pröst!



Anzeige
Das Etikett

SLAYER  »REIGN IN BLOOD RED«

Angaben zum Hersteller
Slayers Platte Reign in Blood gilt als eines der schnellsten und härtesten Metal-Alben aller Zeiten - die Lieder handeln von Serienmord oder Satanismus. Dazu macht sich der Fan nun einen schönen Rotwein auf.

Rebsorte
2010er Cabernet Sauvignon, der nach Beeren und Eichennoten schmeckt, mit einer Spur von frischen Früchten.

Das sagt der Händler
»So kompromisslos und hart wie die Band!«

Das sagt der Kenner
»Unglaublich! Ein Cabernet Sauvignon! Ich dachte, dass Slayer eher die Typen für einen Shiraz sind …« (Puddinpops auf huffingtonpost.com)

Zugabe
Die Band bedauert, dass Einzelverkauf nicht möglich ist. Es werden nur Gebinde à sechs Flaschen abgegeben.
Anzeige

Seite 1 2 3 4 5
  • Musik

    »Als Kind übte ich auf einer Papier-Tastatur«

    Nach zehn Jahren Leitung der Hamburger Oper hat die Dirigentin Simone Young nun wieder Lust auf Freiheit. Ein Gespräch über Melodien, die im Schlaf kommen, und überschätzte Premierenabende.

    Interview: Gabriela Herpell
  • Anzeige
    Musik

    »Es gibt mehr Gründe zu protestieren als je zuvor«

    Joan Baez, die große Dame des Protestsongs, über die politische Kraft von Musik - und ihre Reaktion, als Bob Dylan sie neulich die »Königin des Folk« nannte.

    Interview: Johannes Waechter
  • Musik

    Auf Schicht

    Stimme des Volkes, Feingeist, Musikminister? Auch. Aber Herbert Grönemeyer, der in wenigen Tagen seine Deutschland-Tournee beginnt, ist anders, als ihn viele sehen. Unterwegs mit einem Mann, der seinen Job erstaunlich hemdsärmelig angeht.

    Von Max Fellmann