Wer Böses dabei denkt

Hier finden Sie ausgewählte Artikel aus dem SZ-Magazin 30/2015.
Die digitale Ausgabe gibt es in unserer App, ein gedrucktes Exemplar können Sie im SZ-Shop nachbestellen.

25 Jahre SZ-Magazin

Einmalig, Teil 2

Das SZ-Magazin hat Geburtstag - aber Geschenke bekommen unsere Leser: Wir haben 25 Unternehmen gebeten, für unser 25. Jubiläum je ein Unikat herzustellen, das es nicht zu kaufen gibt. Die ersten acht Unikate haben wir im Frühling präsentiert, hier zeigen wir die nächsten acht.

Stil leben

Baum vorm Mund

Der norwegische Produktdesigner Stian Korntved Ruud hat ein Jahr lang Holzlöffel geschnitzt - jeden Tag einen. Dabei wurde ihm schnell klar, was das Problem mit herkömmlichen Löffeln ist.

Hotel Europa

»Can Faustino« - Menorca, Spanien

Gut, dass Hotelier Laurent Morel-Ruymen keine Lust mehr auf seinen Job hatte: Sein Plan B, das Hotel »Can Faustino« auf Menorca, ist ein echter Geheimtipp!

Sport

Die Mannschaft

In diesen Tagen beginnen in Los Angeles die Olympischen Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung. Die deutsche Fußball-Auswahl hofft auf die Goldmedaille - ob sie das schafft, hängt auch davon ab, wie dreist ihre Gegner schummeln.

Sagen Sie jetzt nichts

Sagen Sie jetzt nichts, Frank Castorf

Theater-Rabauke Frank Castorf im Interview ohne Worte über seine Teenagerjahre, Liebe im Ensemble und den Abschied von Klaus Wowereit.

Das Kochquartett

Hähnchenbrust mit Gurke, Ziegenkäse und Aubergine

Gurke schmeckt nach nichts? Mit diesem Vorurteil räumt Maria Luisa Scolastra diese Woche auf und kocht für unsere Leser ein Gericht, das nicht nur voller Geschmack, sondern auch noch gesund ist.

Leben und Gesellschaft

In der Grauzone

Darf ein Schwarzer sein Restaurant »Zum Mohrenkopf« nennen? Darf ein Dachdecker namens Neger sein Logo mit Wulstlippen illustrieren? Und warum musste der Sarotti-Mohr weg? Eine Reise durch ein Land, das darüber streitet, wo Rassismus beginnt.

Das Beste aus aller Welt

Griechenland-Crashkurs

Frischmilch, Helmpflicht und Kataster: Axel Hacke sieht in der Griechenlandkrise eine versteckte Landeskunde. Und eine Selbsterfahrung für den Rest Europas.

Film und Kino

Mutterseelenallein

Erschreckend viele Kinderfilme haben eine Gemeinsamkeit: Die Mütter müssen sterben. Warum nur?

Die Gewissensfrage

Gehen Sie ruhig vor

Ein Leser lässt an der Supermarkt-Schlange oft mal jemanden vor. Aber darf er dies der nächsten Person verweigern?

Gewinnen

Bergblick

Was hilft besonders gut beim Entspannen? Vielleicht eine Massage oder faulenzen am Pool. Den Blick über die Berge schweifen lassen. Oder ein besonders gutes Glas Wein. Bei uns gibt es diese Woche all dies zu gewinnen - an einem traumhaften Ort in den Dolomiten.