Der gute Mensch von Isfahan

Der Schriftsteller Navid Kermani hat sich zu einem der einflussreichsten Intellektuellen Deutschlands entwickelt. Er stößt viele vor den Kopf, trotzdem spricht fast jeder gut von ihm. Was ist sein Geheimnis?

Kermani ist zurückhaltend und ziemlich gern allein. Vor Jahren schrieb er einem Journalisten, der ihn treffen wollte, eine Mail: »Aber bitte kein interview. Ich kann mich selbst schon nicht mehr lesen.«

Foto: Julian Baumann

Noch 24 Stunden, bis er den Staatspreis des Landes Nordrhein-Westfalen überreicht bekommen, mit Wolfgang Schäuble Lammlachse auf Aprikosenragout essen und seinen 50. Geburtstag feiern wird, eigentlich gäbe es jede Menge zu erledigen, zum Beispiel könnte er seine Dankesrede noch mal durchgehen, aber Navid Kermani hat jetzt Wichtigeres zu tun: Nach zwölf Spieltagen steht der 1. FC Köln mit zehn Niederlagen, zwei Unentschieden und vier Toren auf dem letzten Tabellenplatz, dazu kommen zehn verletzte Stammspieler, da reicht es nicht, wenn man

Zum Weiterlesen Abo wählen.

Tagespass

1,99 €

Sichern Sie sich den 24-h-Zugang zu allen digitalen Inhalten der SZ und dem SZ Magazin.

Weiter

Testzugang

0,00 €

Testen Sie die digitale SZ und das SZ Magazin 14 Tage kostenlos.Testzugang für Studenten.

Weiter

Jahresvorteilspreis

mtl. 19,99 €

Erhalten Sie 12 Monate lang Zugriff auf alle Inhalte der digitalen SZ zum monatlichen Vorteilspreis.

Weiter