»Ich musste in der ­U-Bahn schlafen«

Mit 17 Jahren zog Ed Sheeran nach London. Sein Traum: Musik machen und feiern. Sein Problem: Er war pleite. Mit 26 Jahren ist Ed Sheeran nun einer der größten Popstars der Welt. Sein Traum: Musik machen und feiern. Sein Problem: Er ist reich.

Ed Sheeran hat eine Zeit lang in der Londoner U-Bahn geschlafen. Er kann es sich also so ziemlich überall bequem machen.

Foto: Frederike Helwig

SZ-Magazin: Sie kamen als 17-jähriger Junge vom Land mit nichts als einer Gitarre im Gepäck nach London. Fast zehn Jahre später: Wenn die Stadt ein Song wäre, wie würde der klingen?
Ed Sheeran: London klingt nicht. London schmeckt. Die Stadt ist ein fucking Kuchen. Ein Kuchen mit sehr vielen Schichten. Man fängt ganz unten an, ihn zu essen.

Wie schmeckt die unterste Schicht?
Nach Kippenstummeln und Bier im Teppich.

Zum Weiterlesen Abo wählen.

Tagespass

1,99 €

Sichern Sie sich den 24-h-Zugang zu allen digitalen Inhalten der SZ und dem SZ Magazin.

Weiter

Testzugang

0,00 €

Testen Sie die digitale SZ und das SZ Magazin 14 Tage kostenlos.Testzugang für Studenten.

Weiter

Jahresvorteilspreis

mtl. 19,99 €

Erhalten Sie 12 Monate lang Zugriff auf alle Inhalte der digitalen SZ zum monatlichen Vorteilspreis.

Weiter