Anzeige

Alle Texte zu Musik

  • »Ich trage immer hohe Absätze, wenn ich Lieder schreibe«

    »Ich trage immer hohe Absätze, wenn ich Lieder schreibe«

    Wie man sich aus bitterer Armut nach oben kämpft - und warum man sogar Elvis mal einen Korb geben muss: ein Gespräch mit der unzerstörbaren Countrysängerin Dolly Parton. Von Eric Spitznagel

  • Aufdrehen mit George Clinton

    Aufdrehen mit George Clinton

    Einladung in ein Londoner Studio: Man könne den großen alten Mann der Funkmusik treffen und viel von ihm lernen, hieß es. Da wollte unser Kollege unbedingt hin - seitdem fühlt er sich tatsächlich ein bisschen funky. Von Johannes Waechter

  • »Ich muss unsicher sein«

    »Ich muss unsicher sein«

    Die französische Pianistin Hélène Grimaud wird auf der ganzen Welt gefeiert. Aber am besten geht es ihr, wenn sie sich wie ein Staubkorn im Universum fühlt. Sagt sie. Und das meint sie ernst. Von Gabriela Herpell (Interview)

  • Anzeige
  • Unerhört

    Unerhört

    Evelyn Glennie ist so gut wie taub - und trotzdem eine der besten Schlagzeugerinnen der Welt. Die Geschichte eines kleinen Wunders. Von Roland Schulz

  • »Der Disput mit Thomas Mann? Das ist wirklich eine scheußliche Geschichte«

    »Der Disput mit Thomas Mann? Das ist wirklich eine scheußliche Geschichte«

    Sie ist die Tochter von Arnold Schönberg und die Witwe von Luigi Nono, beide zählen zu den bedeutendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Heute versucht Nuria Schoenberg Nono, ihr Erbe zu bewahren. Ein Besuch in Venedig. Von Susanne Schneider (Interview)

  • Gute Frage

    Gute Frage

    Wann ist ein Mann ein Mann? Wie viele Straßen muss er entlanggehen? Und wo sind all die Indianer hin? Die schönsten Lieder lassen einen oft ratlos zurück. Also haben wir mal recherchiert. Von Marc Baumann und Hakan Tanriverdi

  • »Die Mami war die Hauptperson. Ich habe die Koffer getragen«

    »Die Mami war die Hauptperson. Ich habe die Koffer getragen«

    Die Hellwigs waren das bekannteste Volksmusikduo Deutschlands. Dann starb Maria. Ein Gespräch mit Margot. Von Susanne Schneider (Interview)

  • Schicksalssymphonie

    Schicksalssymphonie

    Der Stardirigent Zubin Mehta glaubt daran, dass Musik den Menschen Frieden bringen kann. Also reiste er mit dem Bayerischen Staatsorchester nach Kaschmir, an die Grenze zwischen Indien und Pakistan. Aber was hilft Beethoven einer Region, in der seit mehr als sechzig Jahren jeder gegen jeden kämpft? Von Tobias Haberl

  • Der letzte Moonwalk

    Der letzte Moonwalk

    Michael Jackson ist tot, sein Schimpanse Bubbles lebt - in einem Seniorenheim in Florida. Wir haben ihn besucht. Von Titus Arnu