Hinter dem Häuschen

In einer Kindertagesstätte berichten ­Kinder von sexuellen ­Übergriffen anderer Kinder. Was ist da dran? Die Kita ­reagiert zwiespältig, die Eltern zerstreiten sich. Chronologie einer Eskalation.

Grabes­stimmung: Die Erzieherinnen stellen eines Tages Kerzen auf und hängen Möbel mit weißen Tüchern ab, wohl um zu zeigen, die Kita stehe kurz vor dem Exitus.

Illustration: Yann Kebbi / Heart Agency

In so einer Excel-Tabelle sieht alles erst mal übersichtlich aus. »Ich ordne mir die Dinge gerne, dann kann ich sie besser verstehen«, sagt der Vater, der sie angelegt hat. Die Liste deckt etwa ein Jahr ab, drei Seiten Tabelle, beginnend im Mai 2018 mit dem ersten sexu­ellen Übergriff auf seine Tochter: Andere Kinder hätten sie in der Kindertagesstätte hinter dem roten Holzhäuschen im Garten auf den Erdboden gelegt, sie festgehalten, ihr den Mund zugedrückt. Ein Mädchen habe ihr dann mit

Zum Weiterlesen Abo wählen.

Tagespass

1,99 €

Sichern Sie sich den 24-h-Zugang zu allen digitalen Inhalten der SZ und dem SZ Magazin.

Weiter

Testzugang

0,00 €

Testen Sie die digitale SZ und das SZ Magazin 14 Tage kostenlos.Testzugang für Studenten.

Weiter

Jahresvorteilspreis

mtl. 19,99 €

Erhalten Sie 12 Monate lang Zugriff auf alle Inhalte der digitalen SZ zum monatlichen Vorteilspreis.

Weiter