»Du und Dorothy Parker teilt diese Melancholie, die Selbstmörder verbindet«

Die Dichterin Nora Gomringer schreibt in ihrem Brief an die Mutter über Reisen in Archive, Auflagen an die Pubertät und die lyrische Flucht aus der Depression.  

Foto: Julia Kinitz

Liebe Mama,

vor ein paar Tagen hast Du mir berichtet, dass die Keulige Schließmundschnecke eine neue Heimat gefunden hat. Ich weiß nie, ob Du solche Dinge von Dir aus weißt, weil Du so belesen bist, oder ob Du sie gerade gelesen hast und sie dann gleich mit mir teilen möchtest. So machst Du das oft: Mich am Tag virtuell antippen und verblüffen, oft wirklich zum Lachen bringen.

Du hast immer gesprochen, Papa oft für lange Zeit geschwiegen. Passt, dass er

Zum Weiterlesen Abo wählen.

Tagespass

1,99 €

Sichern Sie sich den 24-h-Zugang zu allen digitalen Inhalten der SZ und dem SZ Magazin.

Weiter

Testzugang

0,00 €

Testen Sie die digitale SZ und das SZ Magazin 14 Tage kostenlos.Testzugang für Studenten.

Weiter

Jahresvorteilspreis

mtl. 19,99 €

Erhalten Sie 12 Monate lang Zugriff auf alle Inhalte der digitalen SZ zum monatlichen Vorteilspreis.

Weiter