»Bei sexueller Gewalt geht es weniger um Lust, als um Macht«

Die Soziologin Monika Schröttle erklärt, warum Gewalt gegen Frauen aus unserer Gesellschaftsstruktur folgt, welcher Ort für sie am gefährlichsten ist und mit welchem neuen Angebot es Frauen erleichtert werden soll, Übergriffe zu dokumentieren.

Interview: Susanne Schneider

Die dressierte Frau

Wie würde sich unsere Gesellschaft verändern, wenn Frauen und Männer gleich stark wären? Die Schriftstellerin Else Buschheuer wagt das Gedankenspiel.

Von Else Buschheuer

Du schuldest deinen Eltern nichts

Jede Woche erklärt Charlotte Roche, wie das Leben sein sollte. Diesmal: Es ist völlig in Ordnung, den Kontakt zur Familie einseitig abzubrechen. Einen Weg zurück gibt es immer.

Von Charlotte Roche

Bin ich schön?

Schlupflid-Korrektor, Anti-Doppelkinn-Bandage, Brauen-Schablone: Im Internet gibt es eine Fülle absurder Geräte, die Frauen angeblich attraktiver machen. Eine Fotografin hat sie an ihren Freundinnen getestet.

von Lara Fritzsche

Endlich nicht mehr jung sein

Unser Autor geht auf die 40 zu. Für ihn ist das kein Grund zur Schwermut. Er findet: Zum Glück ist diese anstrengende Jugend vorbei.

Sagen Sie jetzt nichts, Martin Eder

Der Maler im Interview ohne Worte über seine Vorstellung von Gott, das Geheimnis eines langen Lebens und seinen Kurztrip ins Jenseits. 

Problemstelle am Hinterkopf

Unser Autorin leidet an etwas, worüber man nur ungern spricht: einer beim Schlafen plattgelegenen Haarstelle, die sich kaum beseitigen lässt. Der Kommentar ihres Friseurs ist höchst frustrierend.

»Er hörte einfach nicht auf«

Man hat Spaß, trinkt, flirtet und feiert. Doch was passiert, wenn er dann mehr will, sie aber nicht? Sechs Frauen erzählen von den Momenten, in denen sie sich nicht getraut haben, Stop zu sagen.

Von der Ziegenhirtin zur Professorin

Tererais Trents Lebensweg klingt märchenhaft: Als Kind in Simbabwe durfte sie nicht zur Schule gehen, inzwischen ist sie Professorin und Erfolgsautorin – auch dank der Unterstützung von Amerikas größtem TV-Star.

Warum mehr Ehefrauen fremdgehen sollten

Die Zahl der untreuen Ehefrauen nimmt zu – selbst unter solchen, die zufrieden mit ihrer Beziehung sind. Der Grund dafür ist so überzeugend, dass unser Kolumnist nur zum Seitensprung ermuntern kann.

Gut gelacht ist halb gekommen

Humorvolle Männer, das wurde jetzt festgestellt, verursachen bei Frauen die besten Orgasmen. Wie kann das sein und was bedeutet das für uns miesepetrige Deutsche?

Abschied von der Gerechtigkeit

Noch immer verdienen Männer bei gleicher Arbeit mehr als Frauen. Das müsste doch ein Thema für den Wahlkampf sein, dachte unsere Autorin. Jetzt weiß sie: Es wird sich nie ändern.

Das Ende des digitalen Botox

Ein großer Online-Mode-Versand verkündet, seine Models fortan nicht mehr zu retuschieren: Dellen, Cellulite, Dehnungsstreifen – all das wird der Kunde sehen. Der Eingriff per Photoshop ist zum Symbol für ein überholtes Frauenbild geworden. Zu optimistisch sollte man trotzdem nicht sein.

Von Annabel Dillig

Du liebe Zeit

Abwarten und Tee trinken ist ein Luxus, den man sich viel öfter gönnen sollte – erst recht wenn die Zeit so schön vergeht wie auf diesen Uhren der Saison.

Das geht über die Haut

Seit Jahrhunderten träumen Frauen von Unterwäsche, die zugleich schön und bequem ist. Wird der Traum jetzt wahr?

Geordneter Rückzug

Frauen gestalten das Gartenhaus nach ihren Wünschen – und haben endlich, was vielen Männern selbstverständlich ist: Raum für sich.

Schön bekloppt

Wer eine Miss-Wahl gewinnt, verliert mal kurz die Fassung. Es ist der einzige echte Moment in einer durchgenormten Show.

So lang wie ein Kängurusprung

Nirgends überschätzen Männer ihre Penisgröße so sehr wie in Australien. Was sind die Gründe?

»Sie kümmert sich um verlorene Seelen«

Der Schriftsteller Jochen Schmidt versteht seine Mutter oft nicht. Trotzdem ist dies eine Liebeserklärung.

Zettel zum Frühstück

Warum legt man als Mutter oft Marotten an den Tag, die an der eigenen Mutter am meisten genervt haben? Katrin Göring-Eckardt, Margot Käßmann und andere Prominente über den Fluch der Wiederholung.

»Wenn ich die zwei schaffe, schaffe ich alles«

Unsere Autorin hatte mit Töchtern gerechnet. Nun hat sie Söhne - und ist froh, keine Kopien ihrer selbst heranzuziehen

»Eine Mutter kann dir dein Essen kochen und trotzdem ein Teufel sein«

Die Psychologin Susan Forward therapiert Frauen, die schwer unter ihren Müttern gelitten haben. Forward weiß aus eigener Erfahrung gut, wovon sie sprechen.

Die Mutti aller Schlachten

Seit Jahren haftet an Angela Merkel das spöttisch gemeinte M-Wort. In Wahrheit profitiert die Kanzlerin längst davon.

»Wie kann da ein Plan dahinter stecken«

»War das Kind geplant?« Diese Frage musste unsere Autorin gleich zweimal in ihrem Leben hören – einmal als sehr junge Mutter und nochmal vierzehn Jahre später. Ihr Fazit: Für Kinder muss man sich immer rechtfertigen.

Kalte Füße, warmer Bauch

Warum haben Frauen ständig kalte Füße, Männer aber nicht?

»Wenn die eigene Tochter spielt, denken viele Eltern um«

Frauenfußball in Palästina wächst – und ist für die Sportlerinnen mehr als eine Freizeitbeschäftigung. Die Fotografin Anthea Schaap hat miterlebt, wie die Frauen abseits des Platzes gegen Vorurteile, patriarchalische Strukturen und Straßenblockaden auf dem Weg zum Training kämpfen.

Körperwelten

Die Historikerin Barbara Duden forscht darüber, wie der weibliche Körper von Zeitgeist, Politik und Medizin fremdbestimmt wurde - und was daraus folgt.

Herrschschaft in Highheels

Das männliche Geschlecht hat ausgespielt. Wird Zeit, dass endlich die Frauen die Welt retten, findet unser Kolumnist.

»Ich bin keine, die sofort ›Hier!‹ schreit«

Als sie die Erziehung ihrer Kinder in den Achtzigerjahren ihrem Mann überließ, war das noch außergewöhnlicher als heute – besonders in der CSU. Manchmal fragt sich Gerda Hasselfeldt selbst, wie sie das geschafft hat.

Muttertag

Im Alltag haben es Fotografinnen meistens mit fremden Models zu tun. Was geschieht, wenn sie ihre eigenen Mütter in Szene setzen sollen? Manche sagten, dies sei das intensivste Foto-Shooting ihres Lebens gewesen.