»Eine Stradivari kann einen ständig überraschen«

Der Brite Charles Beare ist einer der renommiertesten Geigenexperten der Welt. Er kann die Instrumente bauen, reparieren – und lesen. Über den Zauber vollendeter Kunst.

Beare hat in der englischen Grafschaft Kent sein Büro mit angeschlossener Werkstatt.

Foto: Peter Beare

SZ-Magazin: Was passiert, wenn Sie eine besondere Geige sehen?
Charles Beare: Ich bin aufgeregt. Manchmal zittere ich. Zum Beispiel, wenn ich die Geige mit dem Namen »Messias« sehe. Sie ist ein Meisterstück. Und sie beeindruckt und berührt mich jedes Mal tiefer, wenn ich sie sehe. Antonio Stradivari hat sie 1716 gebaut, auf dem Höhepunkt seines Schaffens. Die Geigen aus dieser Zeit sind die besten, ihre innere und ihre äußere Schönheit ist vollkommen.

Es gab immer wieder Zweifel an der Echtheit

Zum Weiterlesen Abo wählen.

Tagespass

1,99 €

Sichern Sie sich den 24-h-Zugang zu allen digitalen Inhalten der SZ und dem SZ Magazin.

Weiter

Testzugang

0,00 €

Testen Sie die digitale SZ und das SZ Magazin 14 Tage kostenlos.Testzugang für Studenten.

Weiter

Jahresvorteilspreis

mtl. 19,99 €

Erhalten Sie 12 Monate lang Zugriff auf alle Inhalte der digitalen SZ zum monatlichen Vorteilspreis.

Weiter