Das letzte Geschenk

In Deutschland werden zu wenige Organe ­gespendet. Wie sich das ändern lässt – darüber ist sich die Politik uneins. Wie stehen diejenigen dazu, die Sterbenden und ihren Familien täglich begegnen? Wir haben das Personal einer Intensivstation in München befragt.

Auch wenn man dann tot ist - die Aussicht darauf, Teile des eigenen Körpers zur Verfügung zu stellen, ist vielen Menschen nicht geheuer.

Im vergan­genen Jahr haben in Deutschland 955 Menschen nach ihrem Tod Organe gespendet, und zwar im Durchschnitt etwa drei, in der ­Summe gut 3000 Organe – Lungen, Herzen, Lebern, vor allem Nieren. Dem gegen­über stehen aktuell aber weiterhin rund 10 000 verzweifelte Patienten, die auf der Warteliste für eine Transplantation eingetragen sind. Viel zu wenige Menschen spenden also nach ihrem Tod Organe, die Leben retten könnten. Und das, obwohl – laut einer Umfrage der Bundeszentrale für gesundheitliche Auf­klärung – die große

Was tun? Demnächst soll der Bundestag über zwei Gesetzentwürfe abstimmen. Beide wurden fraktionsübergreifend entwickelt. Der eine Entwurf sieht vor, dass die Regelung im Groben so bleibt, wie sie ist, das heißt: Organspenden dürfen nur Menschen entnommen werden, die einer Spende zu Lebzeiten ausdrücklich zugestimmt haben. Gut ein Drittel der Deutschen hat heute einen Organspendeausweis. Ein bundesweites Online-Register soll laut diesem Gesetzentwurf eine solche Zustimmung vereinfachen.

Der andere Gesetzentwurf zielt nicht auf die Zustimmung ab, sondern auf den Widerspruch: Alle werden

Die Frage, über die der Bundestag demnächst abstimmen soll, lautet kurz gesagt, welche Konsequenzen hat

Die Abgeordneten müssen beantworten, welche Regeln zur Organspende für alle Deutschen gelten sollen. Alle Deutschen

Das SZ-Magazin hat Beschäftigte der Anaesthesiologischen Intensivstationen am Klinikum Großhadern in München befragt – und erstaunlich unterschiedliche Antworten bekommen.

»Ich glaube, als Intensivmediziner hat man

Ich habe eine klare Haltung pro

Deswegen bin ich ein Befürworter einer

Die doppelte Widerspruchslösung aber halte ich

»Was

Hirntod

Daher

Um

»Wenn

Unsere

Sie

Ich

»Ich

Aber

Wenn

»Ursprünglich

In

Ich

Bisher

»Ich

Was

Was

Wenn

In

Ich

Bei

»Ich

Ein

Die

Kritiker

»Niemand

Als

Ich

Für

Trotzdem

»Bekomme

Mit

Unser

Auch

»Nur

Ich

»Während

Ich

Die

Wird

Für

»Mein

Bevor

Viele

Da

»Ich

Es

Deswegen

Ich