Unheimlich schön

Die einsame Insel, das abgelegene Ferienhaus, alles wunderbar. Bis es dunkel wird. Sieben Ziele für Nervenstarke.

Wäre eine gute Kulisse für den nächsten Stephen-King-Roman: Der hundert Jahre alte Leuchtturm Bengtskär in Finnland. Sechs Zimmer, viel Nebel: bengtskar.fi (Foto: Janne Silvo)

Vor der Angst war das Glück. »Ihr beide seid momentan die einzigen Gäste auf der Anlage, darum kriegt ihr unser schönstes Ferienhaus«, hatte Sally gesagt, die Besitzerin. Wir bekamen: ein elegantes Cottage samt eigenem Pool mit Blick aus den andalusischen Bergen bis nach Afrika, dazu Tennisplatz und Gärtner, alles für nicht mal 150 Euro. Dann kam die Nacht. Sie war einsam. Vier verlassene Gebäude auf der Anlage, die auszurauben sich lohnen würde. Das nächste Dorf – in dem die Fenster gegen Einbrecher vergittert waren, wie uns nun wieder einfiel – lag einen Kilometer entfernt, die nächste Polizeistation wer weiß wo. Die gläsernen Terrassentüren unserer Ferienwohnung kamen uns jetzt, in der Dunkelheit, vor wie erleuchtete Schaufenster für Diebesbanden.

Vor dem Schlafengehen stellten wir Klappstühle davor, als Alarmanlage: Würde einer scheppernd umkippen, hätten wir 15 Sekunden, um zu flüchten, ein Brotmesser lag unter dem Bett bereit. Drei Nächte und Tage blieben wir. Nichts ist passiert – natürlich nicht. Wir Großstadtbewohner hatten nur in der Abgeschiedenheit etwas die Nerven verloren, uns von Geräuschen im Wäldchen hinter dem Pool erschrecken lassen, in den Schatten verborgene Einbrecher gewähnt. Zum Glück hatten wir Wein, der zeigte uns die Abkürzung in den Schlaf. Es war wirklich unheimlich. Und zugleich wunderschön. Leider hat Sally, die Besitzerin, das »El Nobo« in diesem Frühjahr an einen Stammgast verkauft. Hier sind sechs weitere Reiseempfehlungen für Unerschrockene.

-

Meistgelesen diese Woche:

Dörverden
Baumhaushotel »Tree inn«

Baumhaus für bis zu vier Personen direkt über einem Wolfsgehege. Nachts wird man vom Rudel in den Schlaf geheult, tagsüber erholt man sich im Whirlpool und darf kurz ins Gehege.
Kasernenstraße 2, 27313 Dörverden, Niedersachsen, tree-inn.de

-

Reichenau
Thalhof-Kurhaus

Im Früh- und Spätsommer finden hier, nahe Wien, Festspiele statt. Der abgelegene Hof war Drehort des Horrorfilms »Hotel« mit Birgit Minichmayr. Ansehen, hinfahren, Waldfrauen suchen.
Thalhofstraße 23, Reichenau, Österreich, thalhof-reichenau.at

-

Eiland Porer, Kroatien
Zimmer im Leuchtturm

Nach einer halben Stunde Überfahrt wird man am Leuchtturm abgesetzt. Die 80 Meter -breite Insel hat man dann für sich. Bei ruhiger See herrlich, bei zu starkem Wellen sitzt man fest, mitunter tagelang.
Insel porer, Kroatien lighthouses-croatia.com

-

Bad St. Leonhard
Almhütte Waldbauer

Wildromantische Holzhütte, die besonders Teenagern Angst einjagt: Es gibt kein Handynetz. Und keinen Strom. Dafür einen Angelteich, eine Kuh als Wachhund und Kerzenlicht.
Lichtengraben 1, Bad St. Leonard, Österreich, urlaubambauernhof.at

-

Islas Cies
Campinginsel

Nur per Boot erreichbar. Am Strand wähnt man sich in der Karibik. Juni und September wenig Betrieb. Selbst in der Hauptsaison (reservieren!) ist ein nächtlicher Inselspaziergang abenteuerlich.
Islas Cies, Spanien, campingislascies.com

-

Pluckley
Elvey Farm

Laut Guinness Buch der Rekorde der Ort mit den meisten Geistern in England. Auf der schönen, 600 Jahre alten Farm hört man nachts angeblich einen Selbstmörder seine letzten Worte flüstern.
Elvey Lane, Pluckley, Kent, England, elveyfarm.co.uk

Artikel teilen: