Wie ich endlich sportlich wurde

Egal, ob Radfahren, Yoga, Schwimmen, Skifahren oder Laufen: Als Erwachsener mit einem Sport zu beginnen und dabeizubleiben, ist schwer. Hier erzählen fünf Menschen, mit welchen Tricks sie es schafften, die anfänglichen Hürden zu überwinden.

Illustration: Chiara Brazzale

Laufen

»Bis ich 36 Jahre alt war, habe ich nie daran gedacht, Sport zu treiben. Dann hatte ich einen Gesundheitscheck beim Arzt und der sagte mir, dass ich entweder anders essen müsse – oder Sport machen. Natürlich entschied ich mich für den Sport. Laufen schien mir am intuitivsten. Meine ersten beiden Trainings waren dann: im Dunkeln einen Kilometer um die Kirche laufen. Ehrlicherweise ging ich auf diesem Kilometer mehr, als ich rannte, aber ich merkte auch, dass das vielleicht

Heute bereue ich es, erst so spät mit dem Sport angefangen zu haben. Ich fühle dabei so viel Freiheit und kann Probleme, die mir vorher unlösbar schienen, auf einmal aufdröseln und im Verhältnis sehen.

Ich bin jetzt 69 Jahre alt und gehe manchmal dreimal am Tag laufen, weil ich auch Gruppen trainiere. Dort erkenne ich manche Probleme, die Anfänger beim Laufen haben: Sie hören zu wenig auf ihren Körper. Daran sind auch die Smartwatches Schuld. Wer nur auf Zahlen

Wer besser werden will, sollte außerdem auf keinen Fall immer die gleiche Route laufen. Der Körper gewöhnt sich schnell an eine bestimmte Belastung. Neben der Länge der Strecke sollte man auch bei der Geschwindigkeit variieren und immer mal wieder eine Intervalleinheit einbauen, bei der man

Ich habe mir immer wieder Aufgaben überlegt: Heute renne ich, bis ich ein gelbes Auto sehe. Oder einen Vogel auf der Wiese. Das ist viel interessanter, als zehn Mal die gleiche Distanz zu laufen. Und mindestens genauso wichtig wie das Training sind übrigens die Pausen:

Ich stecke mir beim Marathonlaufen übrigens immer einen Brühwürfel ein. An dem Würfel zu lutschen, ist eine gute Möglichkeit, den Salzhaushalt beim Laufen stabil zu halten. Und mich tröstet der Geschmack, weil er mich an einen Teller heiße Suppe erinnert.«

Jo Schoonbroodt, 69, lief schon über 70 Marathons in jeweils unter drei Stunden. Er arbeitete früher in der IT-Branche und lebt in Maastricht.

»Als Übergewichtige ist es

Ich machte die Ausbildung

Menschen mit mehr Gewicht

Außerdem mache ich mir

Anja Liedtke, 52 Jahre, lebt in Darmstadt und bietet »Big Yoga«-Kurse an.

»Wenn man als

Das Problem ist,

Ich habe erst

In den Jahren

Wenn ich mit

Stefanie Dehler, 41, lebt in Ruhpolding, arbeitet für die Touristeninformation und bloggt bei »Projekt Pistenglück« über ihren Ski-Einstieg als Erwachsene.

»Ich fuhr

Mein Training

Bei meiner

Am Anfang

Wenn man

Markus Herz, 40, Maschinenbauingenieur aus München, absolvierte gerade den Fahrradmarathon Brevet Paris-Brest-Paris mit einer Strecke von mehr als 1200 Kilometern.

»Ich

Schwimmen

Als

Eigentlich

Trotzdem

Was

Sonst

Was

Laura Philipp, 32, lebt in Heidelberg und war bei ihrem Ironman-Debüt die schnellste deutsche Triathletin.