Melodien für Millionen

Nach zwei Maß singt das ganze Bierzelt mit, aber was sind eigentlich die Geschichten hinter Oktoberfest-Ohrwürmern wie »Rockin' All Over the World«, »Mendocino«, »Live is Life«, »It's Raining Men« und »Hey! Baby«? Komponisten, Texter und Sängerinnen erzählen.

Die Hände zum Himmel: Das richtige Liedrepertoire hebt auch die Bierlaune.

Foto: Simon Koy

Rockin’ All Over the World

»Rockin’ All Over the World« stammt von John Fogerty, dem früheren Frontmann von Creedence Clearwater Revival. Die britische Rockband Status Quo um die beiden Gitarristen Francis Rossi und Rick Parfitt (gest. 2016) machte den Titel 1977 zum Hit.

Francis Rossi: Es war die Zeit, als man es mit Alkohol am Steuer noch nicht so genau nahm. Wenn wir im Studio fertig waren, setzte sich Rick ins Auto, auch wenn er etwas getrunken hatte. Er fuhr über Land nach Hause, nahm oft Anhalter mit. Eines Tages sah er einen Typen am Straßenrand, der den Daumen raushielt. Rick stoppte – es war in Wahrheit ein Briefkasten. Da bekam er einen Schreck und hat das Radio angemacht, um den Kopf freizubekommen. Und in dem Moment lief John Fogertys Originalversion von »Rockin’ All Over the World«.

Zum Weiterlesen Abo wählen.

Tagespass

1,99 €

Sichern Sie sich den 24-h-Zugang zu allen digitalen Inhalten der SZ und dem SZ Magazin.

Weiter

Testzugang

0,00 €

Testen Sie die digitale SZ und das SZ Magazin 14 Tage kostenlos.Testzugang für Studenten.

Weiter

Jahresvorteilspreis

mtl. 19,99 €

Erhalten Sie 12 Monate lang Zugriff auf alle Inhalte der digitalen SZ zum monatlichen Vorteilspreis.

Weiter