Gegen jede Regel

Der Deutsche Sebastian Thrun gilt als Erfinder des selbst­fahrenden Autos und ist ein Star im Silicon Valley. Mit seinen Visionen verbreitet er Euphorie - und mindestens ebenso viel Angst. Über einen Mann, der den Menschen gern Computer ins Gehirn pflanzen würde.

Sebastian Thrun in seinem Büro in Mountain View. Wenn es nach ihm ginge, würde er den Weg zur Arbeit im fliegenden Auto bestreiten.

Foto: Armin Smailovic

Nun stand da dieser Mann, niemand nahm von ihm Notiz, er trug Baseballmütze und Sonnenbrille, der Wind blies ihm den Sand ins Gesicht. Er hatte sich unter jene Verrückten gemischt, die an diesem Samstag nichts Besseres zu tun hatten, als sich in der Wüste Nevadas den Start eines Rennens anzuschauen, bei dem erwartet wurde, dass es kaum ein Auto ins Ziel schaffen würde. Im Vorjahr, beim ersten Rennen dieser Art, waren fast alle umgekippt oder qualmend verendet. Mal sehen, was

Zum Weiterlesen Abo wählen.

Tagespass

1,99 €

Sichern Sie sich den 24-h-Zugang zu allen digitalen Inhalten der SZ und dem SZ Magazin.

Weiter

Testzugang

0,00 €

Testen Sie die digitale SZ und das SZ Magazin 14 Tage kostenlos.Testzugang für Studenten.

Weiter

Jahresvorteilspreis

mtl. 19,99 €

Erhalten Sie 12 Monate lang Zugriff auf alle Inhalte der digitalen SZ zum monatlichen Vorteilspreis.

Weiter