Und plötzlich tanzen vernünftige Erwachsene oben ohne

Die Summe aus Obst, Hochprozentigem, Sekt, Wein und Eis lässt unsere ­Kolumnistin tun, was sie selten tut: Sie kapituliert. Über Sommerbowle, die nichts anderes ist als eine flüssige Abrissbirne. 

Foto: Maurizio Di Iorio

Wenn ich höre, dass es irgendwo Bowle geben soll, gehe ich sofort hinter der nächstbesten Wagenburg in Deckung. Bowle, UM HIMMELS WILLEN! Bowle hat ein dunkles Herz aus Schnaps und wird gern in Kombination mit UV-Strahlung serviert, ist in ihrem Wirkungsgrad also überhaupt nicht einzuschätzen, und damit ist das Konzept dieses Vergnügens ja schon recht klar umrissen: Bowle ist eine schlecht maskierte flüssige Abrissbirne.

Man muss ja einfach nur kurz zusammenrechnen. Früchte, die mal länger, mal kürzer in hochprozentigem Alkohol

Beim letzten Mal, als ich eine Einladung mit einem »PS: Es gibt Bowle!« annahm, sollte der

Obacht, dachte ich, und genehmigte mir eine erste Tasse, klassische Variante: Himbeeren, Brombeeren, Erdbeeren, Ananas und

Erfrischend. Gönn dir.

Nach der fünften Tasse crazy Früchtchendrink war aus freundlichen, verantwortungsbewussten Erwachsenen ein Haufen

Nicht, dass ich dagegen etwas hätte. Ich mag es, wenn kein Stein auf

Vielleicht, der Gedanke beschleicht mich in letzter Zeit öfter, bin ich auch zu