Schwarzer Radi - Champignons - Kresse

Goodbye Nimm 3: Hiermit verabschieden wir uns von der Kochkolumne Nimm 3. Zum Abschied ein letztes Rezept mit nur drei Zutaten.

Radisuppe mit Kresse
(Weiße Suppe vom schwarzen Radi)

70 gr. Zwiebel in feinen Streifen
300 gr. schwarzer Radi, ohne Schale, in Würfel
30 gr. Butter
30 gr. Champignons blättrig geschnitten
500 ml. Gemüsefond
60 gr. Sauerrahm
60 gr. Obers
30 gr. kalte Butterwürfel
Salz, Cayenne, Muskat, Zucker
Kresse

Die Zwiebel und Champignons in Butter farblos anschwitzen, die Radiwürfel dazu geben, würzen, kurz durchschwenken bis der Radi sein Aroma entfaltet und mit dem Fond aufgießen. Bei kleiner Hitze 20 Minuten kochen, Obers und Sauerrahm dazugeben und weitere 5 Minuten kochen. Anschließend die Suppe und die kalten Butterwürfel im Bechermixer mixen, passieren und abschmecken. Vor dem Servieren die Radisuppe mit dem Stabmixer schaumig schlagen. Anrichten und mit reichlich Kresse bestreuen. Einlagenempfehlung: Selchfleischpofesen oder Selchfleischknödel

Meistgelesen diese Woche:

BASISZUTATEN: Oliven- und Pflanzenöl, Obst- und Balsamico-Essig, Butter, Mehl, Salz, Pfeffer, Gewürze, Zucker, Senf, Sojasauce, Zitrone, Weiß- und Rotwein, Zwiebeln, Knoblauch, Sahne, Brühe.

Foto: Helge Kirchberger

Artikel teilen: