Einmalig, Teil 2

Das SZ-Magazin hat Geburtstag - aber Geschenke bekommen unsere Leser: Wir haben 25 Unternehmen gebeten, für unser 25. Jubiläum je ein Unikat herzustellen, das es nicht zu kaufen gibt. Die ersten acht Unikate haben wir im Frühling präsentiert, hier zeigen wir die nächsten acht.

Das gibt's nur einmal - die Gewinner

Das SZ-Magazin hat Geburtstag, aber Geschenke bekommen unsere Leser: Wir haben 25 Unternehmen gebeten, für unser 25. Jubiläum je ein Unikat herzustellen, das es nicht zu kaufen gibt. Nun stehen die Gewinner fest!

Für Sammler

Sie haben nur eines der Cover bekommen, wollen aber gerne alle vier? Kein Problem: Ab Montag Nachmittag können Sie hier die anderen Cover nachbestellen. 

1 bis 20

Ein Kolumnist im Trabi. Ein Ikea-Regal auf den Philippinen. Rihanna und Pussy Riot, Lemmy und Bud Spencer. Und ein bequemer Sitzplatz für die Elefantendame Tonga.

21 bis 40

Ein Besuch im Kanzleramt. Ein frei gelassenes Käfighuhn. Kaputte Autos in Kenia. Rammstein, Idi Amin und Oma Obama. Und ein Redakteur, der sich beim Skirennen blamiert.

41 bis 61

Der Koch des Jahrhunderts. Ein unzufriedener Liedermacher. Iris Berben und Verona Pooth, Pierre Brice und Hape Kerkeling. Rapide gealterte Jungstars. Und ein Tennisstar auf der Flucht.

62 bis 80

Ein kluger Papagei. Ein Druckfehler auf der Titelseite. Eine mysteriöse Telefonnummer. Anna Netrebko und Joschka Fischer, Daniel Barenboim und Clint Eastwood. Und ein Mittelfinger, der das ganze Land bewegt.

81 bis 100

Die Brüder Grimm. Die nackte Uschi Obermaier. Ein Wiedersehn mit unserem Lieblingsfriseur. Eine unmenschliche Expedition in der Lüneburger Heide. Ein peinlicher Moment in Ruanda. Und ein in Blut geschriebenes Titelbild.

101 bis 120

Guido Westerwelle in Venedig. Ein zufriedener Autoboss. Ein verärgerter Botschafter. Kämpferische Frauen, versöhnliche Kontrahenten. Und kleine Männer neben großen Frauen.

121 bis 140

Unsere legendärsten Gipfeltreffen. Ein zerstörtes Kunstwerk. Überraschender Besuch bei Enrique Iglesias. Der glückliche Alt-OB Hans-Jochen Vogel. Und Reportagen aus unbarmherzigen Krisenregionen - dem Irak und dem Oktoberfest.

141 bis 160

Ein verlorenes iPhone. Ein nacktes Supermodel. Helmut Lang und Reinhold Messner. Ein glücklicher Bademeister. Und ein Reporter, der kotzen muss.

161 bis 180

Ein Chefredakteur unter Beschuss. Ein zweiter Chefredakteur, der sich gerne als »Arschloch« bezeichnen lässt. Robbie Williams, Donna Leon und ein großes Interview mit Rudi Carell.

181 bis 200

Ein Besuch bei Günther Wallraff. Ein Drama im Olivenhain. Horst Tappert, Franz Beckenbauer und Udo Jürgens. Eine dankbare Ex-Ministerin. Und: Loriot!

Film ab

Seit mehr als vier Jahren gibt es das SZ-Magazin auch digital: Erst nur auf iPads, mittlerweile auf jedem Handy, Tablet und Computer. Die Videos, die dabei in der Redaktion und während der Recherchen entstanden sind, erlauben einen ganz neuen Blick auf unser Heft und unsere Mitarbeiter