Die Letzten ihrer Art

Keine Stadt in Deutschland ist so vom Immobilienirrsinn gebeutelt wie München. Trotzdem bleiben einige Häuser stehen, bei denen jeder staunt, dass sie nicht längst für einen Neubau plattgemacht wurden. Ein Rundgang.

Willkommener Fremdkörper: Wer vor diesem Bau steht, kann für einen Augenblick vergessen, dass er sich im Zentrum einer Millionenstadt befindet.

Farbe bekennen

Leonhardstraße, Haidhausen

»So was wie das hier, mitten in der Stadt, das ist ein absoluter Traum!« Der Mann, der das sagt, wohnt mit seiner Familie hier: vier Zimmer, Küche, Bad, Hinterhof und zwei Garagen. Er bewohnt die Oase in Haidhausen schon seit den Neunzigerjahren. Die Eigentümer hatten mal Pläne mit dem Häuschen, aber dann brachte doch niemand die Energie für Abriss und Neubau auf. »Hier drin ist auch alles eher der bescheidene Standard der Fünfzigerjahre«, sagt der Bewohner

Zum Weiterlesen Abo wählen.

Tagespass

1,99 €

Sichern Sie sich den 24-h-Zugang zu allen digitalen Inhalten der SZ und dem SZ Magazin.

Weiter

Testzugang

0,00 €

Testen Sie die digitale SZ und das SZ Magazin 14 Tage kostenlos.Testzugang für Studenten.

Weiter

Jahresvorteilspreis

mtl. 19,99 €

Erhalten Sie 12 Monate lang Zugriff auf alle Inhalte der digitalen SZ zum monatlichen Vorteilspreis.

Weiter