Der Lehrer geht um sieben rausund ruft vier Stunden: »Leiser!«Um kurz nach eins ist er zu Haus:nicht ärmer, aber heiser.Bis vier fläzt er im Kanapeemit Sekt und Stör und Brötchen.Dann nimmt er’s Taxi hin zum See,dort steht sein Segelbötchen. Er legt sich rein und gibt sich hinund schaukelt bis zum Morgen.So ist sein Leben frei von Sinn, von Arbeit und von Sorgen.

Artikel teilen: