Rock-Festival

Man nehme: eine Wiese, ein paar Bands, ein paar tausend Fans und ein paar hunderttausend Liter Alkohol. Perfekt. Der Sänger der Band Franz Ferdinand über die besten Momente des Sommers.

Rock-Festivals sind für mich wie ein Urlaub mit Freunden: Man trinkt viel Bier, und überall riecht es nach Dixi-Klo und Marihuana. Beim »Benicàssim« in Spanien gibt es hinter der Bühne für die Bands immer einen Swimmingpool, dazu lassen wir uns Scotch Whisky und Rosinen in die Garderobe stellen – perfekt für den Sommer. Darüber hinaus ist im Backstagebereich eigentlich nichts Aufregendes los – außerdem ist es gar nicht so schwer, sich da reinzumogeln. Einfach mit maximaler Arroganz am Ordner vorbeimarschieren. Wenn er dich nicht reinlassen will, sagst du: »Spinnst du, Kumpel? Ich hab hier eben auf der Bühne gestanden!« Er wird dich in 70 Prozent der Fälle für den Bassisten von Metallica halten.

Bei Konzerten von befreundeten Bands wie den Editors oder The Horrors stehe ich wie alle vorn im Publikum. Wenn ich allein unterwegs bin, erkennt mich niemand, alle denken: Schau dir den Angeber an, der kopiert den Style von Alex Kapranos, dem Sänger von Franz Ferdinand! Dieses Jahr freue ich mich besonders auf das Festival »T in the Park«, auch das »Reading« ist gut, aber deren Anlage ist zu leise. Wenn man dort spielt, hat man das Gefühl, man wäre mit einem untermotorisierten Auto unterwegs. Mit 18 war ich zum ersten Mal auf einem Festival, 1990 in Glastonbury. Ich war völlig pleite, das ganze Geld ging für das Ticket und Bier drauf. Am dritten Tag hatte ich unglaublichen Hunger. Zum Glück haben mich ein paar Hare- Krishna-Freaks mit vegetarischem Eintopf durchgefüttert. Das beste Festivalessen meines Lebens. Dagegen hat auch das Essen hinter der Bühne keine Chance.
Protokoll:Till Krause

Adressen

Meistgelesen diese Woche:

1. Schottland: T in the Park, 10. - 12.7., Kinross, 45 km nördlich von
Edinburgh, mit Franz Ferdinand, Blur, www.tinthepark.com.
2. Schweden: Hultsfred, 8. - 11.7., Hultsfred, 130 km östlich von
Jönköping, mit The Killers, The Gossip, Regina Spektor, www.rockparty.se.
3. Frankreich: Musiclac, 10. - 12.7., Aix-les-Bains, mit Prodigy, Duffy,
www.musilac.com.
4. Spanien: Festival Internacional de Benicàssim, 16. - 19.7., Benicàssim,
80 km nördlich von Valencia, mit Oasis, Kings of Leon, Peter Doherty,
www.fiberfib.com.
5. Deutschland: Melt!, 17. - 19.7., Gräfenhainichen, Sachsen-Anhalt, mit
Bloc Party, LA Roux, Phoenix, www.meltfestival.com.
6. Ungarn: Sziget, 12. - 17.8., Budapest, mit Lily Allen, Faith No More,
www.sziget.hu.
7. England: Reading, 28. - 30.8., Reading, 70 km westlich von London, mit
Arctic Monkeys, Placebo, www.readingfestival.com.
Österreich: Frequency, 20. - 22.8., St. Pölten, mit Radiohead, Grace
Jones, www.frequency.at.
8. Belgien: Pukkelpop, 20. - 22.8., Hasselt, 70 km östl. von Brüssel, mit
Kraftwerk, www.pukkelpop.be.

Illustration:Zsuzsanna Ilijin

Artikel teilen: