Baupläne für Lebkuchenhäuser

Hier finden Sie die Original-Baupläne und Bauanleitungen der Lebkuchenhäuser, die vier berühmte Architekturbüros für uns entworfen haben.

    Lebkuchenhaus von Graft Architekten, Berlin:
    Normalerweise bauen die Architekten des Graft-Büros Hotels wie das »Q« in Berlin oder Privathäuser, zum Beispiel ein Studio-Haus zum Wohnen und Arbeiten für Brad Pitt in Hollywood. Das moderne Lebkuchenhaus, das sie entworfen haben, könnte ebenfalls gut in einer südkalifornischen Landschaft stehen, am allerbesten aber wirkt es auf dem Gabentisch.

    Bauplan Graft 1 (PDF)
    Bauplan Graft 2 (PDF)
    Bauplan Graft 3 (PDF)
    Bauplan Graft 4 (PDF)
    Bauplan Graft 5 (PDF)
    Bauplan Graft 6 (PDF)
    Bauplan Graft 7 (PDF)
    Bauplan Graft 8 (PDF)
    Bauplan Graft 9 (PDF)

    Grundrezept für Lebkuchenteig für eine Portion
    (wenn nicht anders auf der jeweiligen Bauanleitung angegeben)
    250 g Honig
    125 g Zucker
    125 g Butter oder Margarine
    1/2 Packung Lebkuchengewürz
    500 g Mehl
    1/2 Packung Backpulver
    1 EL Kakaopulver
    1 Ei

    Honig, Zucker, Butter (oder Margarine) und Lebkuchengewürz in einem Topf unter Rühren erhitzen (nicht kochen!), bis der Zucker aufgelöst ist, abkühlen lassen.
    Mehl, Backpulver und Kakao mischen. Hälfte davon in eine Schüssel geben. Ei und Honigmasse zufügen. Alles mit dem Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verrühren, restliche Mehlmischung mit den Händen unterarbeiten. Zu einer Kugel formen und in Klarsichtfolie wickeln.
    Bis zur Weiterverarbeitung mind. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.


    Lebkuchenhaus von Architekturbüro Sauerbruch Hutton, Berlin:
    Mit dem Entwurf des Bundesumweltministeriums in Dessau erregten die Berliner Architekten von Sauerbruch Hutton 2005 Aufsehen, ebenso mit den Plänen für die Sammlung Brandhorst, die 2008 in München eröffnen wird. Ihr Haus aus dicken Lebkuchenplatten und farbigem Zuckerguss wird besonders Freunde visionärer Massivbauweise erfreuen.

    Bauplan Sauerbruch Hutton auf Seite 2 (PDF)

    Grundrezept für Lebkuchenteig für eine Portion
    (wenn nicht anders auf der jeweiligen Bauanleitung angegeben)
    250 g Honig
    125 g Zucker
    125 g Butter oder Margarine
    1/2 Packung Lebkuchengewürz
    500 g Mehl
    1/2 Packung Backpulver
    1 EL Kakaopulver
    1 Ei

    Honig, Zucker, Butter (oder Margarine) und Lebkuchengewürz in einem Topf unter Rühren erhitzen (nicht kochen!), bis der Zucker aufgelöst ist, abkühlen lassen.
    Mehl, Backpulver und Kakao mischen. Hälfte davon in eine Schüssel geben. Ei und Honigmasse zufügen. Alles mit dem Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verrühren, restliche Mehlmischung mit den Händen unterarbeiten. Zu einer Kugel formen und in Klarsichtfolie wickeln.
    Bis zur Weiterverarbeitung mind. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

    Lebkuchenhaus von Architekturbüro Coop Himmelb(l)au, Wien:
    Mit dieser Konstruktion aus 405er-Mehl, feinstem Zucker und massiver Kochschokolade übertreffen die österreichischen Architekten sogar das letzte Zeugnis ihres Erfindungsreichtums: Gegen dieses Lebkuchenhaus sieht selbst die neue BMW Welt in München alt aus.

    Bauplan Coop Himmelb(l)au (PDF)

    Grundrezept für Lebkuchenteig für eine Portion
    (wenn nicht anders auf der jeweiligen Bauanleitung angegeben)
    250 g Honig
    125 g Zucker
    125 g Butter oder Margarine
    1/2 Packung Lebkuchengewürz
    500 g Mehl
    1/2 Packung Backpulver
    1 EL Kakaopulver
    1 Ei

    Honig, Zucker, Butter (oder Margarine) und Lebkuchengewürz in einem Topf unter Rühren erhitzen (nicht kochen!), bis der Zucker aufgelöst ist, abkühlen lassen.
    Mehl, Backpulver und Kakao mischen. Hälfte davon in eine Schüssel geben. Ei und Honigmasse zufügen. Alles mit dem Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verrühren, restliche Mehlmischung mit den Händen unterarbeiten. Zu einer Kugel formen und in Klarsichtfolie wickeln.
    Bis zur Weiterverarbeitung mind. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

    Lebkuchenhaus von Allmann Sattler Wappner Architekten, München:
    Das Büro hat sich nicht nur mit dem Entwurf der Herz-Jesu-Kirche in München einen Namen gemacht, sondern auch mit dem Haus der Gegenwart, das die Architekten für das »SZ-Magazin« gebaut haben: zeitgenössische Architektur, die auch mit kleinem Budget umgesetzt werden kann. Für die Lebkuchen-Version reicht sogar ein Taschengeld.

    Bauplan Allmann Sattler Wappner (PDF)

    Grundrezept für Lebkuchenteig für eine Portion
    (wenn nicht anders auf der jeweiligen Bauanleitung angegeben)
    250 g Honig
    125 g Zucker
    125 g Butter oder Margarine
    1/2 Packung Lebkuchengewürz
    500 g Mehl
    1/2 Packung Backpulver
    1 EL Kakaopulver
    1 Ei

    Honig, Zucker, Butter (oder Margarine) und Lebkuchengewürz in einem Topf unter Rühren erhitzen (nicht kochen!), bis der Zucker aufgelöst ist, abkühlen lassen.
    Mehl, Backpulver und Kakao mischen. Hälfte davon in eine Schüssel geben. Ei und Honigmasse zufügen. Alles mit dem Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verrühren, restliche Mehlmischung mit den Händen unterarbeiten. Zu einer Kugel formen und in Klarsichtfolie wickeln.
    Bis zur Weiterverarbeitung mind. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.


    Artikel teilen: